Fermentierte Ziegenmilch Hergestellt …

Fermentierte Ziegenmilch Hergestellt …

Fermentierte Ziegenmilch Hergestellt ...

fermentierte Ziegen’ Milch mit mehreren ausgewählten Starter als potenziell Funktionelle Lebensmittel produziert

  • Fabio Minervini ein. . .
  • Maria Teresa Bilancia b,
  • Sonya Siragusa a,
  • Marco Gobbetti a,
  • Francesco Caponio b
  • ein Dipartimento di Protezione delle Piante e Microbiologia Applicata, Universität Bari, Bari, Italien
  • b Dipartimento di Progettazione e Gestione dei Sistemi Agro-ZOOTECNICI e Forestali, Sezione Industrie Agro-alimentari, Universität Bari, Bari, Italien

Empfangene 4. September 2008, Revised 13. Januar 2009 21 Accepted März 2009 Online verfügbar 27. März 2009

abstrakt

Ein Screening unter five Milchsäurebakterien, sterben allein oder in Kombination used Werden, führte Eine gemischte Vorspeise zu wählen (Streptococcus thermophilus CR12, Lactobacillus casei LC01, Lactobacillus helveticus PR4, Lactobacillus plantarum 1288) in der Lage Eine fermentierte Ziegen Produzieren’ Milch mit γ-Aminobuttersäure (GABA) und Angiotensin-I-Enzym (ACE) -inhibitory Peptide umwandelt. Die fermentierte Milch Wurde Durch Zellzählungen von Milchsäurebakterien gekennzeichnet von nicht Weniger als 7,0&# XA0; log KBE g −1. Auch nach 45&# XA0; Tagen Lagerung bei 4&# XA0;°C. Fermentation von Ziegen’ Milch führte zur herstellung von ca. 28&# XA0; mg kg −1 von GABA. Daruber Hinaus Sind Die fermentierten Ziegen’ Milch had Eine in vitro ACE-hemmende aktivität von ca. 73%. Längerer kalte Lagerung nicht merkbar beeinflussen Sowohl sterben KONZENTRATION von GABA und sterben ACE-hemmende aktivität. Daruber Hinaus Hut der Tauringehalt nicht merkbar Sowohl variieren während der Gärung und sterben Gesamte Lagerdauer.

Schlüsselwörter

  • fermentierte Ziegen’ Milch ;
  • GABA;
  • ACE-hemmende aktivität;
  • Funktions-

Entsprechende Autor. Dipartimento di Protezione delle Piante e Microbiologia Applicata, Universität Bari, über Amendola 165 / a, 70126 Bari, Italien. Tel. +39 80 544 2948; Fax: +39 80 544 2911.

Copyright © 2009 Elsevier Ltd. Alle Rechte vorbehalten.

ZUSAMMENHÄNGENDE POSTS