Feline Calicivirus-Infektion …

Feline Calicivirus-Infektion …

Feline Calicivirus-Infektion ...

Virus

Feline Calicivirus (FCV) is a hoch ansteckende Erreger mit Einer weiten Gewinnung: in der Katzen-Population. Es Gehört zu den Caliciviridae Familie, Gattung Vesivirus ; caliciviruses Sind Wichtige Pathogene von Menschen (Wie das Virus Norwalk, Eine der häufigsten Ursachen von infektiösen Gastroenteritis bei Menschen) und Tiere, einschließlich der Europaischen Braunen Hasen-Syndrom-Virus und Kaninchen hämorrhagische Krankheit-Virus (Grün et al. 2000).
Calicivirus Partikel Sind hexagonal oder sternförmig und zeigen napfförmigen Vertiefungen in elektronenmikroskopischen Präparate; Der Name des stammt aus dem Griechischen Kelch Was bedeutet, Tasse oder Becher (Abb. 1).

Feige. 1. Falsche Farbe elektronenmikroskopische Aufnahme von calicivirus teilchen (Virionen)

Das Virus hat Eine kleine einzelsträngige RNA-Genom mit positiver (Bote) Polarität, sterben es schnell Entwickeln Kann. Es wird von mehreren Kopien des Major Capsid-Protein, das variabelste, wahrscheinlich Immuno-Proteindomäne Eingeschlossen (in erster Linie Durch Die Wirt-Immunantwort Gezielt;. Geissler et al 2002 ;. Radford et al 1999 ;. Tohya et al, 1997). Trotz of this Variabilität ist es ausreichend Antigen Überlappung between Klassifikation der Viren als einzelne Serotyp zu ermöglichen Isolieren (Povey, 1974; Povey & Ingersoll, 1975). Jedoch existieren antigener unterschiede between FCV-Isolaten (Tabelle 1), war erhebliche Schwierigkeiten bereitet,, ideal versuchen Impfstoff Kreuzschutz zu maximieren. Genetisch, gehören sterben Meisten FCVs zu Einems einzigen unterschiedlichen Genotyp (Glenn et al 1999, Geissler et al, 1997.); Eine Zweite Genotyp hat in Japan (Ohe et al. 2006) beschrieben recently.

Feige. 2. Bei Hoher Vergrößerung, sterben eponymic Kelche (Kelche) Sind Virion auf der Öberfläche Sichtbar. © Marian C. Horzinek

Tabelle 1. ergebnisse der Kreuzneutralisationstests between calicivirus Stammen (vertikal) und entsprechenden hyperimmunen Ziegen Antiseren (horizontal). Symbole: + = Neutralisierung in Torerfolg Richtungen; ½ — Einseitige Neutralisierung; — = Keine Neutralisierung. Kalunda et al. 1975.

Epidemiologie

There is keine Bekannten Stauseen oder alternative Gastgeber für FCV und Menschen sind auf Eine Infektion nicht empfänglich. Abgesehen von der Existenz Eines geeigneten Hunde- calicivirus, FCV-Viren Ähnliche gerechnet wurden von Hunden isoliert (Hashimoto et al 1999; .. Martella et al 2002; Roerink et al 1999, Di Martino 2009). Ihre Rolle in der Epidemiologie in Beiden Carnivoren ist ungewiss (Binns et al 2000 ;. Hilft et al 2005)., Aber wahrscheinlich nicht so wichtig.
Das Virus Wird Vergossen Überwiegend mit Mund- und Nasensekret bei akuter Krankheit. Auf Erholung weiterhin viele Katzen zu vergießen, sterben Meisten von them für mindestens 30 Tage nach der Infektion, einige für Mehrere Jahre (Wardley, 1976). Ein kleiner Teil der Katzen Kann zu Einer Infektion (Coyne et al. 2006a), wahrscheinlich abhängig von Host-und Virusstamm factors resistent sein.

Feline Calicivirus-Infektion ist weit verbreitet in der Allgemeinen Katzenpopulation. Sterben Prävalenz ist auf Anzahl der Hunde in Einem Haushalt sterben weitgehend proportional, und ist am Höchsten,, ideal für große Gruppen zusammen untergebracht Sind. Es ist niedrig im Haushalt Katzen in kleinen Gruppen Gehalten (

10%; Wardley et al. 1974), Aber in Kolonien oder Unterstände, Zahlen 25% und 40% berichtet (Wardley et al between 1974 ;. Coutts et al 1994 ;. Bannasch und Foley 2005; Hilft et al 2005) .. Die Prävalenz in den einzelnen Kolonien ist variabel und reicht von niedrig (Radford et al 2001; .. Coyne et al 2006a) bis hoch (50-90%) Werte (Radford et al 2003 ;. Coyne et al 2006a.).

Die Infektion erfolgt in der Regel Durch direkten Kontakt mit Sekreten aus akut infizierten und Träger Katzen (Wardley, 1977). Allerdings überlebt das Virus in der Umwelt und bleibt für bis zu Einems Monat auf Trockenen Oberflächen bei Raumtemperatur, ansteckende und noch Länger unter Kalteren bedingungen (Doultree et al 1999; .. Duizer et al 2004; Lehm et al 2006) .. Indirekte Übertragung Nach Kanns DAHER Vorkommen, vor Allem Innerhalb der engen Grenzen Eines Zucht, wo Sekrete can Käfige, Fütterung und Reinigung von Werkzeugen oder Personal verunreinigen. Das Virus Kann Auch infektiös bleiben in Floh Kot für bis zu 8 Tage, und Kätzchen mit FCV Durch Kontakt mit infizierten Flöhe oder deren Kot (Mencke et al 2009) experimentell infiziert Werden Können.

Pathogenese

Katzen Konnen Über die nasal, oral oder konjunktivale Strecke mit FCV infiziert Werden. Die Mund-Rachenraum ist der Primäre Ort der Replikation. Transiente Virämie Auftritt 3 bis 4 Tage nach der Infektion, zu Welcher Zeit das Virus in Vielen other Geweben Nachgewiesen Wird. Das Virus verursacht Nekrose von Epithelzellen: Vesikel, in der Regel am Rande der Zunge, zu Geschwüren Entwickeln; in den betroffenen Regionen Wird Dermis mit Neutrophilen infiltriert sterben. Heilung erfolgt über EINEN ZEITRAUM von Zwei bis drei Wochen (Gaskell et al. 2006).
FCV Kann Weniger Häufig other Geweben beeinflussen, war zu Einer Lungenentzündung (Brenn Alveolitis, fortschreitenden bereichen von Akuten exsudativen Pneumonie und proliferative Dann, interstitielle Pneumonie) und Lahmheit (Abb. 3) acute Synovitis mit Verdickung der Synovialmembran und erhöhte Synovialflüssigkeit HABEN festgestellt Worden ( Dawson et al. 1994). Die Pathogenese des Hinken Syndrom ist nicht klar; Immunkomplexe Werden gedacht, um Eine Rolle spielen (Bennett et al. 1989). Virus Kann auch von den betroffenen Gelenken (Dawson et al., 1994) isoliert Werden.

Feige. 3. Calicivirus-Infektion hinkend syndrome © Uwe Truyen

Die Pathogenese der virulenten systemischen Erkrankung, verursacht Durch FCV (VS-FCV) unterscheidet Sich erheblich Von dem typischen Bild oben beschrieben. This Stämme verursachen weit verbreitete Vaskulitis, Multiorganbeteiligung und Tod in bis zu zwei drittel der infizierten Katzen (Pedersen et al 2000 ;. Hurley & Sykes, 2003; Schorr-Evans et al. 2003; Coyne et al. 2006b). Die Pathogenese der VS-FCV-Infektion ist nicht bekannt und Können virale Evolution und / oder immunvermittelte Komponenten Eulen Umwelt- und Managementfaktoren (Hurley, 2006) Enthalten. Recently gerechnet wurden this virulenten Stammen gezeigt Worden, schneller in Zellkultur zu wachsen (Ossiboff et al. 2007).
Nach der Erholung von Einer Akuten Krankheit, sterben Meisten Katzen nicht klar, um sterben Infektion für ETWA 30 Tage; Eine Minderheit Wirft Virus viel länger, möglicherweise für das Leben. In Diesen Gesunden FCV Träger Kann Virus in DEM Epithel der Tonsillen lokalisiert Werden. Allerdings Tonsillektomie beseitigt nicht Trägerzustand, um das Virus sterben Vermutlich befindet ein other Standorten auch. Angenommen es wird, sterben Dass Entwicklung des variablen Kapsidprotein FCV ermöglicht sterben Immunantwort des Wirts zu Entkommen und in Träger Katzen zu persistieren (Johnson, 1992; Kreutz et al 1998 ;. Radford et al 1998 ;. Coyne et al 2007) ..

Immunität

Passive Immunität über Colostrum erworben

Maternalen Antikörpern (MDA) Sind wichtig für den Schutz in den Ersten Wochen des Lebens und Kann mit der Impfung stören. There is nur Wenige Daten über das Ausmaß und Langlebigkeit für FCV MDA bei Katzen. Im Allgemeinen Sind Ihre Niveaustufen Höher und bleiben Länger als für Katzen-Herpesvirus (FHV-1). In Einer experimentellen Studie, sterben Durchschnittliche von MDA Halbwertszeit Würde Bestimmt 15 Tage zu sein und ihre Persistenz als 10 bis 14 Wochen (Johnson & Povey, 1983). Doch in Einer Feldstudie 20% der Kätzchen in nur SECHS Wochen alt had keine nachweisbaren antikörper gegen ein weit verbreitetes Impfstamm (Dawson et al. 2001).

Aktive Immunantwort

Virus-neutralisierende Antikorper (VNA) Erscheinen nach ETWA Sieben Tage nach der Infektion (Kahn et al. 1975). Im Allgemeinen Sind Die Antikörpertiter Höher als für FHV-Infektion und Derens Niveaustufen korrelieren gut mit Schutz gegen Homologe Herausforderung (Povey & Ingersoll, 1975). There is EINEN beträchtlichen Grad eine antigen Variabilität unter FCV-Stämme, Aber es wurde aus Untersuchungen an in vitro Kreuzreaktivität abgeschlossen, FCVs gehören zu Einems einzigen Serotyp (Povey, 1974). Vor der Infektion mit Einems Stamm merkbar sterben Akuten Klinischen symptome bei Exposition mit Einems heterologen Stamm zu reduzieren und in Einigen Gefallene Orale vergießen REDUZIERT Werden Kann (Povey & Ingersoll, 1975; Knowles et al. 1991). Im Allgemeinen hangt der Grad der heterologen Schutz auf den Virusstämmen involved.Cats Auch in Abwesenheit von nachweisbarem VNA geschützt sein Kann ;, war Auf eine Rolle für andere Immunmechanismen (Knowles et al 1991 Poulet et al 2005 ..): In der Tat HABEN, Zelluläre Reaktionen gerechnet wurden bei geimpften Katzen (Tham demonstriert & Studdert, 1987). Auch FCV-spezifischen IgG und IgA-Antikörpern gerechnet wurden in den Speichel im Verlauf der Infektion (Knowles et al., 1991) gezeigt, obwohl Ihre bedeutung beim Schutz ist nicht bekannt.

Klinische Zeichen

FCV-Infektion Kann akute orale und Oberen respiratorischen Symptomen verursachen, Sondern Auch mit chronischen Stomatitis assoziiert ist, sterben immunvermittelte sein. Recently Würde ein neues Syndrom, der «virulent Systemische feline Calicivirus (VS-FCV) Krankheit» wurde beschrieben.

Feige. 4. Mild Epithelfehler nach platzen calicivirus Aphthen © Susann-Yvonne Mihaljevic

Akute orale und der Oberen Atemwege disease

Klinischen ergebnisse Konnen abweichen, abhängig von der Virulenz des FCV-Stamm Betrifft, auf das der betroffenen Katzen und auf Haltung factors Alter. Während in Einigen Gefallene Infektion subklinisch ist, in Vielen Anderen, ist ein Typisches syndrome der lingualen Ulzeration (Abb. 4, 5) und Einems Relativ- Milden Akuten Atemwegserkrankung. Weitere starke Anzeichen der Erkrankung der Atemwege, verursacht Durch FHV-1 ähneln Kann.

Feige. 5. Charakteristische Zunge Karte Formigé Läsionen aufgrund FCV-Infektion © Marian C. Horzinek

Akute orale und der Oberen Atemwege Krankheitszeichen Sind vor Allem in Kätzchen gesehen. Die Inkubationszeit beträgt 2 bis 10 Tage (Hurley und Sykes, 2003). Oral Ulzerationen, Niesen und Serose Nasenausfluss Sind Die WICHTIGSTEN Zeichen (Gaskell et al. 2006). Fieber Wird ebenfalls Beobachtet. Anorexie, manchmal Durch hypersalivation aufgrund mündlicher Erosionen begleitet — liegt vor Allem auf der Zunge — Sind in der Regel viel mehr im vordergrund als sterben Zeichen der Rhinitis (Abb 6.). Sie losen in der Regel nach Einigen Tagen. In Einigen Schweren Gefallenen, Lungenentzündung, manifestiert Durch Dyspnoe, Husten, Fieber und Depressionen Können auftreten, vor Allem bei jungen Kätzchen.

Feige. 6. Hypersalivation wegen Ulzera nach FCV-Infektion.

chronische Stomatitis

FCV Kann von fast allen Katzen mit der chronischen lymphoplasmacytic Gingivitis / Stomatitis komplex, und viele Katzen positiv getestet Durch PCR (Dowers et al. 2010, Belgard et al. 2010) isoliert Werden. Eine starke Wird Durch sein und proliferative / Colitis faucitis charakterisiert es wurde vorgeschlagen, Eine immunvermittelte Reaktion auf FCV (und möglicherweise andere) Orale Antigene zu. Allerdings Hat sich sterben Krankheit nicht experimentell reproduziert Worden (Knowles et al., 1991), und von FCV Genaue Rolle, bleibt unklar sterben. Obwohl FIV und Barton Haben Auch beteiligt, vorgeschlagen Worden ist, ist der Beweis Begrenzt (Glaus et al 1997, Dowers et al 2010, Belgard et al 2010, …); der Konsens ist, Dass sie mit der Krankheit nicht in den Meisten Katzen Verbunden Sind.

Hinken syndrome

Eine akute vorübergehende Lahmheit (Abb. 3) mit Fieber Kann mit FCV-Infektion in verbindung gebracht Werden (Ter Wee et al 1997 ;. Pedersen et al 1983). Und Impfung. In Einer herein natürlichen Infektion kommt es vor ein paar Tagen oder Wochen nach der Akuten oralen oder respiratorischen Symptomen (Pedersen et al 1983 ;. Bennett et al., 1989).

Virulente Systemische Katzen-Calicivirus (VS-FCV) Infektion

Ausbrüche der hoch virulenten und oft tödliche FCV-Infektion bei Hauskatzen Sind in the United States und in Europa beschrieben Worden (Pedersen et al 2000; .. Coyne et al 2006b, Reynolds et al 2009). Ein einziger Ausbruch Hat sich available in exotischen gefangen felids in den USA (Harrison et al 2007) beschrieben Worden. Die Krankheit wurde «hämorrhagischen-wie Fieber» genannt (Pedersen et al. 2000) und «hoch virulenten Katzen-Calicivirus disease» (Schorr-Evans et al. 2003). Die ursächliche Virusstämme Werden am häufigsten bezeichnet als «virulent Systemische Katzen-Calicivirus» (VS-FCV); jedoch ist of this Begriff ist etwas irreführend, da alle FCV-Infektionen systemisch Sind — aber von Ande FCV-Stämme verursachte Krankheit ist in der Regel vor Ort sterben.

Die Inkubationszeit in herein natürlichen Gefallene von VS-FCV-Infektion bei Katzen in Krankenhäusern Ausgesetzt ist in der Regel 1-5 Tage; in der häuslichen Umgebung Kann es Ausdehnung bis zu 12 Tagen (Hurley und Sykes, 2003). Die Krankheit Tritt bei Erwachsenen als Kätzchen schwerer zu sein. Sterben Impfung Schutz gegen Keinen Katzen Feldinfektionen (Hurley und Sykes, 2003), obwohl experimentell, Hut EINEN Gewissen Schutz gezeigt Worden (Pedersen et al 2000 ;. Brunet et al 2005) .. Es ist nicht bekannt, ob stirbt auf inhärenten Eigenschaften von hyper Stämme zurückzuführen ist oder einfach that Durch Impfung «empfänglich» Stämme Sind unwahrscheinlich Ausbrüche zu verursachen, da ist sterben Impfung so weit verbreitet (Hurley, 2006; Pedersen et al., 2000).

Feige. 7. VS-FCV virulent Systemische disease © Tim Gruffydd-Jones

Im gegensatz zu den gemeinsamen Stämme verursacht VS-FCV Systemische Durch schwere systemische inflammatorische Response-Syndrom-Krankheit gekennzeichnet, intravaskuläre Koagulation (DIC), Multiorganversagen und Tod Häufig verbreitet. Die Mortalität ist bis zu 67% (Foley et al. 2006). Die Klinischen symptome of this Formular der Krankheit Sind variabel. Die Ersten ergebnisse Sind Häufig typisch Für einen Schweren Akuten Oberen Atemwegserkrankung. Charakteristische symptome Sind Hautödeme und Colitis Läsionen auf der Haut und Pfoten (Hurley und Sykes, 2003). Ödeme befindet Sich in erster Linie auf den Kopf und Gliedmaßen (Abb. 7). Verkrusteten Läsionen, Geschwüren und Alopezie Kann an der Nase, der Lippen zu Sehen ist, und die Ohren, um die augen (Abb. 8) und eine den Fußballen (Abb. 9). Einige Katzen Sind gelbsüchtig (z.B. aufgrund Lebernekrose, Pankreatitis); einige zeigen Kann schwere Atemnot (z.B. wegen Lungenödem). Thromboembolie und Gerinnungsstörung, verursacht Durch DIC Beobachtet einschließlich Petechien, Ekchymosen, Nasenbluten oder blutiger Kot Werden (Hurley und Sykes, 2003; Coyne et al 2006b.).

Feige. 8. Verkrustete Läsionen und Geschwüre aufgrund VS-FCV-Infektion © Tim Gruffydd-Jones

Diagnostizieren

Wegen der asymptomatischen Trägerphase, und tatsache that Viren in Lebendimpfstoffen sterben gelegentlich nach der Impfung Vergossen Werden Kann (Ruch-Gallie et al 2011), ist Vorsicht geboten, WENN wegen der Schlechten Korrelation jedes FCV Positiven Plan Ergebnis zu interpretieren between DM Vorhandensein von Viren und der Klinischen symptome (Sykes et al., 1998) .Die Diagnose von VS-FCV beruht auf Klinischen Anzeichen, hohe Infektiosität und hohe Mortalitätsrate und sterben Isolierung des same Stammes aus dem Blut von mehreren erkrankten Katzen, Durch Sequenzierung der hypervariablen Regionen des beurteilten Capsidgen .

Nachweis von Nukleinsäure

Herkömmliche, verschachtelte und Echtzeit-Reverse Transkriptase-PCR (RT-PCR) Assays gerechnet wurden Entwickelt, um FCV RNA in konjunktivalen und oralen Abstrichen, Blut, Haut Scharren oder Lungengewebe, in abhängigkeit von der Klinischen Formular und DM Verlauf der Erkrankung zu Erkennen. Diagnostische Sensitivität der RT-PCR Kann Davon abhängen, Sowohl sterben verwendeten Primer und der erfassten Belastung, aufgrund der Hohen Variabilität des viralen Genoms; DAHER sollte molekularen Assays unter verwendung Einer Grossen Gruppe von Stammen Optimiert Werden falsch negativ ergebnisse zu minimieren. Multiplex-PCR gerechnet wurden ebenfalls zu Erkennen, um gleichzeitig Sowohl FHV-1 und FCV (Sykes et al. 2001), Aber solche Tests Entwickelt Worden möglicherweise less sensitive.As sein und with the Potential FCV-Infektion zu diagnostizieren, RT-PCR Stellt sterben Mittel zur Eindeutig den Virusstamm identifiziert und Hut in der Epidemiologie und Ausbruchsuntersuchungen bewährt molekularen. Allerdings konsistente genetische Marker mit Virulenz assoziiert, insbesondere hyper Stämme Sind noch nicht verfügbar (Foley et al 2006 ;. Abd-Eldaim et al 2005; .. Ossiboff et al 2007).

Virusisolierung

Virusisolierung (VI) ist ein nützliches Elle Verfahren zum FCV-Infektion zu detektieren; es zeigt das Vorhandensein von Viren zu replizieren und hat den vorteil der wirkung der Dehnungsvariation Weniger empfindlich als RT-PCR. FCV repliziert in Zelllinien von Katzen-Ursprung; sein Schnelles Wachstum in Gewebekultur Kann Eine Identifikation der gleichzeitigen Herpes-Virus beeinträchtigen (Pedersen, 1987) .Virus aus nasal, konjunktivale oder oro-Pharynxabstriche isoliert Werden Kann (Gaskell & Dawson, 1998) Eine kleine can Durch Anzahl von Virionen in der Probe Aber VI, sterben Virusinaktivierung während des Transports oder der anwesenheit von Antikörpern in extrazellulären Flüssigkeiten fehlschlagen, sterben Virus-Replikation in vitro zu verhindern. Die Chance Auf eine Erfolgreiche VI Kann maximiert Werden, WENN Abstriche von Binde- und Sowohl Mund-Rachenraum gesammelt Werden (Marsilio et al. 2005).

Serologie

FCV-antikörper can Durch Virusneutralisation oder ELISA (Lappin et al., 2002) Nachgewiesen Werden. Die Seroprävalenz ist im Allgemeinen hoch in Katzenpopulationen Durch Natürliche Infektion und Impfung. Folglich ist das Vorhandensein von spezifischen Antikörpern nicht Nützlich Infektion zu diagnostizieren (Gaskell & Dawson, 1998; EBM Grad I) .Levels von VNA Kann used Werden, um vorherzusagen, ob eine Katze geschützt ist oder nicht, Sondern Muss richtig interpretiert Werden, als falsch negativ ergebnisse erhalten Werden Können, WENN VNA nicht kreuzreagieren mit den Laborstämmen im Test eingesetzt. In addition Kann Titern Höher Erscheinen, WENN Homologe Anstätt heterologe Virus-antikörper-Paare used Werden. Bei der verwendung der Stamm nicht definiert ist, die macht es Interpretation der ergebnisse Schwierig (Scott & Geißinger 1997, 1999; Dawson et al. 2001; Gore et al. 2006).

Krankheitsmanagement

Treatment von Akuten Oberen Atemwegserkrankung

Katzen stark von FCV-Infektion betroffen Sind, Müssen intensive Pflege und unterstützende Therapie. Die Auflösung der Austrocknung und Wiederherstellung von Elektrolyt- und Säure-Basen-Störungen vorzugsweise Durch intravenöse Verabreichung von Flüssigkeiten ist bei Katzen mit Schweren Klinischen Symptomen erforderlich Wir. Die Nahrungsaufnahme ist extrem wichtig. Viele Katzen mit FCV-Infektion nicht essen Hauptsächlich wegen Pyrexie und / oder Geschwüren in der Mundhöhle, manchmal Auch wegen ihrer Geruchsverlust aufgrund von nasaler Kongestion sterben. Nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente can used Werden, Fieber und Schmerzen im Mund zu verringern. Lebensmittel can gemischt Werden, Weniger Schmerzen verursachen,, ideal essen, sollte sehr schmackhaft sein und Werden erwärmt Kann den Geruch zu erhöhen. Wenn Die Katze nicht Länger als drei Tage ISST, Platzierung Einer Ernährungssonde und enterale Ernährung Informationen angegeben. Es liegt im Ermessen des Arztes, sollten Antibiotika Katzen mit schwerer Krankheit und Verdacht Auf eine secondary Bakterielle Infektion gegeben Werden. Breitspektrum-Antibiotika Ausgewählt Werden sollte. Es ist entscheidend, Antibiotika mit guter Penetration in sterben Atemwege zu Verwenden und / oder orale cavity.If Dort Nasenausfluss ist, sollte stirbt mehrmals der Cams mit physiologischer Kochsalzlösung gereinigt Werden Entfernt, und Salbe sollte lokal angewendet Werden. Wenn Es EINEN schleimigen Nasenausfluss ist, MIT Drogen schleimlösenden wirkungen (z Bromhexin) Kann hilfreich sein, und Vernebelung mit Kochsalzlösung used Werden Kann Austrocknung der Atemwege zu bekämpfen.

Antivirale Therapie der Akuten Oberen Atemwegserkrankung

Die Meisten antiviralen medikamenten in der Tiermedizin used Hemmen sterben Replikation von DNA-Viren oder Retroviren und treatment von FCV-Infektionen hat nicht sterben klinische Praxis eingetragen. Ribavirin ist Eines der wenigen antivirale Mittel can FCV-Replikation in vitro zu inhibieren. Jedoch Scheint es, sehr giftig für Katzen und Nebenwirkungen zu sein, Haben Ihre systemischen anwendung ausgeschlossen (Povey, 1978; EBM Grad III) .Feline Interferon-ω (Zugelassen für treatment von Hunde-Parvovirus und Leukose-Virus-Infektionen in Einigen Europaischen sterben Ländern) gezeigt, FCV-Replikation in vitro zu Hemmen (Fulton Wurde & Burge, 1985; Mochizuki et al. 1994 Taira et al. 2005; EBM Grad IV). Kontrollierte Feldstudien Sind jedoch nicht verfügbar. There is Hinweise darauf that Stämme in ihrer empfindlichkeit Gegenüber Interferon (Ohe et al 2008) variieren.

Die treatment von VS-FCV-Infektion

In Ausbrüche von VS-FCV, stark betroffenen Katzen gerechnet wurden mit der Intensivstation unterstützende treatment (z Flüssigkeitstherapie, Antibiotika) Eulen Steroide und Interferon und klinische Aufgabe Verbesserung Wurde berichtet anekdotisch Behandelt. Allerdings kontrollierten Klinischen Studien veröffentlicht, so Spezifische treatment für Krankheit nicht ist derzeit nicht bekannt (; EBM Grad III Hurley, 2006) sterben.

Die treatment von chronischen Stomatitis

Eine vollständige Beschreibung der treatment der chronischen Stomatitis sprengt den Rahmen of this Richtlinien. Allerdings Haben einige Modalitäten used, um chronic ulceroproliferative Stomatitis zu behandeln, obwohl kontrollierte Studien fehlen. Empfohlene Optionen Sind abhängig von der Schwere der Erkrankung und der Bühne und gehören Antibiotika Eulen strenge Zahnreinigung, Kortikosteroide und / oder other immunsuppressiven oder immunmodulatorischen Medikamente (Goldsalze, Chlorambucil, Thalidomid und Ciclosporin; White et al 1992 ;. Addie et al 2003 ;. Vercelli et al 2006 ;. EBM Grad IV) und voller Zähne Extraktionen (Hennet, 1994; EBM Grad III).

Anekdotische und klinische Fallberichte Haben sterben verwendung von Beiden Katzen-Interferon-ω und Menschlichen Interferonen vorgeschlagen Katzen mit chronischen Stomatitis mit FCV Abwurf assoziiert zu behandeln, Durch intraläsionalen oder Kombiniert Systemische und intraläsionale anwendung (Süd und Gorrel, 2007). Wieder kontrollierten Studien zu sterben Dass treatment mit Sind DERZEIT nicht verfügbar. Orale topische Interferon Statistische Aufgabe Verbesserung Führen gezeigt Würde, in Klinischen Bewertungen, Aber this Aufgabe Verbesserung Krieg nicht verschieden von Katzen Steroid allein erhielten (Hennet et al 2011 ;. EBM Grad IV).

Allgemeine Empfehlungen für Impfstoff-Typ und Impfprotokolls sterben

FCV-Infektion ist allgegenwärtig und Kann schwere Krankheit hervorrufen. ABCD empfiehlt DAHER that alle Gesunden Katzen gegen FCV geimpft Werden sollten. Obwohl sterben Impfung EINEN guten Schutz gegen akute orale und sterben Oberen Atemwege Krankheit in den Meisten Gefallene bietet, nicht verhindern, Dass es keine Katzen aus infiziert zu Werden und von FCV vergießen DANACH (Radford et al. 2006). Daruber Hinaus Gibt es DERZEIT Keinen Impfstoff zur verfügung, sterben ebenso gut gegen alle FCV Feldstämme Schützt.

DERZEIT ist FCV mit FHV-1 Kombiniert in divalenten Vakzinen (nur in Einigen Ländern) oder, häufiger, mit Anderen Antigenen. Beide modifizierten Lebenden und inaktivierten Sind parenterale Impfstoffe zur verfügung. Modified Live-intranasale Impfstoffe Angebote sind nicht mehr in Europa, aber immer noch aktuell in den USA.

FCV-Impfstoffe Bieten Schutz vor Allem Durch Die Induktion der humoralen Immunität (VN-antikörper). Da das Virus schnell mutieren Kann, Könnte Feldstämmen Eine Resistenz gegen Impfstoff-induzierten Immunantwort Entwickeln, insbesondere, Wenn Ein Impfstoff Für einen Langeren Zeitraum in der Bevölkerung used Wird (Lauritzen et al. 1997). Zwar Gibt es einige Studien, sterben Unterstützung für this Hypothese (Addie et al 2008), sterben Beweise für FCV Entkommen Impfstoff-induzierte Immunität auf Bevölkerungsebene ist nicht überzeugend (Porter et al 2008) verleihen. Solche Studien Werden in Europa durchgeführt, um weitere Informationen über Die Stämme zu erhalten und zirkulierenden Impfstoff-Unternehmen suchen nach neueren Stämme zu identifizieren, sterben Breiter Quer Schutz Bieten (Poulet et al. 2005). Die am häufigsten verwendeten Impfstoff-Stämme Sind F9, das ist sterben Älteste, isoliert in den 1950er Jahren, FCV 255 und Zwei neue Stämme G1 und 431 (Poulet et al 2000; .. Poulet et al 2005).

Vor Kurzem hat ein Hersteller ein hyper Stamm in Seinen Impfstoff in den USA (Huang et al 2010). In Hollywood, and a japanische Forschungsgruppe Hut Eine Dreifache Belastung Impfstoff Entwickelt (Masubuchi et al 2010); Aber zum zeitpunkt des Schreibens (2015) Sind stirbt in Europa nicht zur verfügung. Einige Impfstoff Unternehmen HABEN Staat Stamm des Virus in IHREM Impfstoff used sterben.

In Ermangelung von zwingenden veröffentlichten Daten ist es Schwierig, zu Verwenden, um Eine allgemeine Empfehlung, über sterben Impfstamm oder Stämme zu machen. If jedoch Krankheit in Vollständig geimpften Katzen auftreten, sterben in Gruppen Werden Gehalten, Dann zu Einems other Impfstoff-Antigen wechselnden Vorteile Bieten Kann.

Die Auswirkungen der Impfung auf das vergießen von Feldviren ist umstritten, mit Einigen Studien Eine moderate Reduktion zeigt (Poulet et al. 2005, Jas et al. 2009), während andere zeigen, sterben Dass Impfung Könnte Die Zeit der Virus nach der Infektion (Dawson vergießen tatsächlich verlängern et al 1991 ;. Pedersen & Hawkins, 1995). Live parenterale und intranasale FCV-Impfstoffstämme can Vergossen Werden, obwohl es selten Scheint (Pedersen & Hawkins, 1995; Radford et al. 1997, 2000, 2001; Coyne et al. 2007 Ruch Gallie et al. 2011).

Lebendimpfstoffe behalten einige pathogene Potential und Kanns Krankheit induzieren,, ideal für falsch verabreicht, z.B. WENN versehentlich aerosole oder Auf die Haut gelangt und aufgenommen (Dawson et al 1993 ;. Pedersen & Hawkins, 1995; Radford et al. 1997 und 2000). Dies Scheint jedoch ein seltenes EREIGNIS.

Katzen, sterben von caliciviral Krankheit erholt HABEN, Sind wahrscheinlich nicht für das Leben vor weiteren Folgen der Krankheit geschützt, insbesondere solche, Durch verschiedene Stämme verursacht sterben. DAHER Impfung von wiedergewonnenem, gesunde Katzen Wird in der Regel empfohlen, Auch in Situationen, in Denen FCV heimisch ist.

Der Wert von serologischen Tests in Schutz der Vorhersage ist begrenzt, da antikörper gegen das calicivirus Stamm in Einems Labortest used Wird, can not unbedingt gegen sterben Belastungen Schützen, sterben die Katze Wird anschließend im Feld Ausgesetzt Werden.

Grundimmunisierung

ABCD empfiehlt that alle Kätzchen gegen FCV geimpft Werden sollten. Da MDA mit der Antwort auf Impfung stören Kann, Wird der Grundimmunisierung in der Regel bei ETWA neun Wochen alt begann, obwohl einige Impfstoffe für den Einsatz in Einems früheren Alter Zugelassen Sind sterben. Kätzchen sollte Eine Zweite Impfung Zwei bis vier Wochen später, erhalten jedoch nicht früher als um Zwölf Wochen alt Sind. Of this Protokoll Wurde Entwickelt, EINEN optimalen Schutz zu gewährleisten. Doch aufgrund Einer Langeren Persistenz von MDA einige Kätzchen möglicherweise nicht auf of this Protokoll (Dawson et al, 2001;. EBM Grad I) zu reagieren. DAHER ist in Hochrisikosituationen, insbesondere, ideal für FCV Hat sich gezeigt, Krankheit bei geimpften Kätzchen zu verursachen, sollte Eine dritte Impfung nach 16 Wochen in betracht gezogen Werden. Wir empfehlen, sterben same Marke für sterben Gesamte Erstimpfung course.Older Katzen unsicherer FCV Impfstatus Auch Mit zwei Dosen im Abstand von Zwei bis vier Wochen erhalten sollten, Impfstoffe unter verwendung der same Virusstämme Enthalten. Dies vergoldet Auch Dann, Wenn Der Impfstoff lebende Virus Verändert Enthält.

Booster-Impfungen

Die Frage der empfohlenen Intervalle Booster between ist noch umstritten. Doch aufgrund der positiven Studienergebnisse von mehreren Unabhängigen Gruppen veröffentlicht, empfiehlt ABCD that Booster sollte alle drei Jahre Intervallen verabreicht Werden, um einzelne Katzen gegen FCV Feld Infektionen (EBM Grad II) zu Schützen. This Katzen Sind in Situationen mit geringem Risiko, vor Allem Indoor-Only Katzen, mit wenig oder gar Keinen Kontakt zu Anderen sterben. Allerdings sollten sterben Besitzer darauf aufmerksam gemacht, Dass im laufe der Zeit seit der Letzten Impfung erhöht, Würde der Schutzgrad verringern.

Katzen in überfüllten Hochrisikosituationen (zum beispiel Verpflegung Zwingern) sollten in jährlichen Abständen Erneut geimpft Werden. Für andere Katzen sollte Eine informierte Entscheidung auf der grundlage Einer Nutzen-Risiko-gemacht Werden, empfiehlt Analyse.Verfahren ABCD Eine einzige Injektion, WENN das Intervall seit der Letzten Impfung Weniger als drei Jahre beträgt. If das Intervall als drei Jahre, Würde Zwei Impfungen EINEN optimalen Schutz zu gewährleisten. Boosters Mit FCV-Impfstoffe von unterschiedlichen herstellern Sind acceptable.The ABCD schätzt that einkomponentige FCV Impfstoffe, DERZEIT nicht verfügbar Sind sterben. Jahres-Booster, sterben gegen andere Antigene Schutz in der Praxis zur Folge häufiger Booster als triennially Kann.

Krankheitskontrolle in bestimmten Situationen

Shelters

FCV ist oft ein Problem in Katzenschutzhütten. Management zu begrenzen oder sogar Eine Übertragung Nach des Virus ist genauso wichtig Wie Die Impfung in der Kontrolle zu verhindern. Shelter Design und Management-sollten zur Vermeidung von Kreuzinfektionen von Katzen ausgerichtet sein. Katzen sollten einzeln Gehalten Werden,, ideal nicht bekannt Sind, aus dem same Haushalt Stammen. Hunde und Katzen sollten Getrennt und Flohbekämpfung untergebracht Werden sollten, um das Risiko der Übertragung Nach von FCV und andere diseases.If acute respiratorische Erkrankung Tritt in Einems Schutz zu minimieren, sterben IDENTIFIZIERUNG des Profilierung mittels beteiligt umgesetzt Werden (mit Unterscheidung von FCV von FHV-1, Chlamydia felis. Bordetella bronchiseptica. und Mycoplasma spp.) Bei der Entscheidung über sterben geeigneten präventiven Massnahmen Nützlich sein. Im falle Eines FCV Ausbruch, sollte berücksichtigt Werden, Dass FCV in der Umgebung für ETWA EINEN Monat lang andauern Kann, und ist widerstandsfähig gegen viele Übliche Desinfektionsmittel. Wirksame substanzen umfassen Natriumhypochlorit (5% Bleichmittel, um 01.32 verdünnt), Kalium-Peroxy-monosulfat, Chlordioxid und Kommerzielle Produkte, sterben für Ihre viruzide activity.New Gesunden Katzen Zugelassen gerechnet wurden sollten so kahl wie möglich mind geimpft Werden. Modifizierte Lebendvirus-Impfstoffe Sind in Notunterkünften bevorzugt wegen der früheren Beginn des Schützes.

züchten

FCV Kann ein großes Problem für Katzenzüchter sein. Die Infektion am häufigsten Erscheint als Obere Atemwegserkrankungen bei jungen Kätzchen, in der Regel bei ETWA 4-8 Wochen als MDA schwindet. Krankheit in so jungen Kätzchen can schwerwiegend sein und Häufig bezieht alle Kätzchen im Wurf; einige Kätzchen sterben. Impfung der Königin keine Virusausscheidung zu verhindern, Dafür Sorgen Kann jedoch, sterben Dass Kätzchen profitieren von Höheren MDA Durch das Kolostrum und Milch, EINEN Schutz für Ersten Monat oder den so des Lebens von vorteil sein.

Auffrischungsimpfungen sollte vor der Paarung nehmen. Eine Impfung während der Schwangerschaft wird nicht empfohlen. Modifizierte Lebendvirus-Impfstoffe Angebote sind nicht für den Einsatz bei trächtigen Katzen Zugelassen Und Wenn überhaupt in betracht gezogen, ein inaktivierter Impfstoff Einander used.Queens Kätzchen in Isolation sollten und um das Risiko Einer Exposition Gegenüber potentiellen Träger Katzen zu vermeiden, sollte der Wurf nicht mischen mit Ande Katzen, bis es Vollständig geimpft Wurde. Frühe sollte sterben Impfung für Würfe von Königinnen in betracht gezogen Werden, sterben infizierten Würfen had zuvor oder für sterben es Anliegen der Infektion. Die früheste Alter, für FCV-Impfstoffe Zugelassen Sind Die, beträgt six Wochen sterben Aber Impfung Kann sogar noch früher in Kätzchen, Gelten als gefährdet angesehen Werden. Bei Hohen Konzentrationen von MDA zu gering sein, um zu Schützen, sterben sollte Impfung alle Zwei Wochen Wiederholt Werden, bis sterben Grundimmunisierung mit Zwölf Wochen abgeschlossen Wird.

Wenn alle other Kontrollstrategien versagt HABEN, früh in sterben Isolation der Entwöhnung von ETWA vier Wochen alt ist ein alternativer Ansatz Kätzchen gegen Eine Infektion von Empfehlung: Ihren Muttern zu Schützen.

Die Impfung von Katzen mit geschwächtem Immunsystem

Impfstoffe Können nicht optimalen Schutz bei Tieren mit geschwächtem Immunsystem, Wie Mangelernährung, genetische und erworbene, virale Immunschwächen, Systemische Erkrankung, gleichzeitige Verabreichung von Immunsuppressiva und Umweltbelastungen erzeugen sterben. Die Anstrengungen sollten immunsupprimierten Katzen gemacht Werden von der Exposition Gegenüber Infektionserregern zu Schützen und this bedingungen vor der Impfung zu korrigieren; WENN stirbt nicht gewährleistet ist, sollte Impfung dennoch durchgeführt und Wiederholt, Once das Tier Vollständig erholt Hut sterben. Auf der grundlage von Sicherheitserwägungen, empfiehlt ABCD inaktivierte Impfstoffe unter Diesen umständen. Modifizierte Lebendimpfstoffe FCV sollte nicht in immunsupprimierten Individuen used Werden, Da das Versagen der Replikation des Impfvirus zu steuern Könnte Klinischen Anzeichen Führen.

FIV positive Katzen

Die Impfung von FIV-infizierten Katzen ist umstritten. FIV-infizierten Katzen Sind in der Lage Montage Immunreaktionen auf verabreichten Antigene mit ausnahme während der Terminalen Phase der Infektion, Aber Auch Primäre Immunreaktionen verzögert Werden Kann oder vermindert (Dawson et al 1991 ;. Reubel et al 1994 ;. Foley et al 2003 EBM Grad III). FCV-Impfung Krieg Weniger Wirksam bei Katzen kurz nach experimenteller Infektion mit FIV, Wie auf nicht-infizierte Katzen verglichen, und sterben Impfung könnten langfristigen Abbau von FCV (Dawson et al., 1991) zu erhöhen.

Immunstimulation von FIV-infizierten Lymphozyten in vitro Fördert FIV-Replikation. Vakzinierung von In-vivo, chronisch Katzen infizierten, sterben mit Einems synthetischen Peptid Wurde mit Einer Abnahme der CD4 + / CD8 + Ratio (Lehmann et al.1992;. Reubel et al, 1994). DAHER Wird ein Potential kompromiss auf Schutz vor FCV-Erkrankung ist das Fortschreiten der FIV-Infektion als Folge der erhöhten Virusproduktion. SOMIT Wird nur FIV Katzen, mit Einem Hohen Risiko Einer Exposition Gegenüber Infektionserregern, sterben klinisch gesund oder in Einems stabilen Zustand Medizinischen Sind, sollten geimpft Werden, und nur Dann used abgetöteten Impfstoffen sterben.

FeLV-positive Katzen

FeLV-infizierten Katzen sollten Innen- und Getrennt Gehalten Werden, FCV zu Exposition Gegenüber vermeiden, Sondern Auch sterben Wahrscheinlichkeit von Retrovirusübertragung zu other Katzen zu verringern. Asymptomatische FeLV-infizierte Katzen sollten gegen FCV geimpft Werden. Zwar Gibt es keine Beweise Dafür that FeLV-infizierten Katzen aus Rast Virulenz von modifizierten Lebensvirusimpfstoffe mit Einems erhöhten Risiko von Impfstoff-induzierten Krankheit Sind, Sind abgetötete Impfstoffe zu bevorzugen. FeLV-infizierten Katzen möglicherweise nicht ausreichend Immunreaktionen gegen Tollwutimpfstoffe montieren und zu Weder Vielleicht other Impfstoffen. Schutz von FeLV-infizierten Katzen can with the Vergleichbar sein DAHER nicht in nicht-infizierten Katzen erreicht, und häufigere Impfung sollte in betracht gezogen Werden.

chronic disease

Ausnahmen von der Allgemeinen Regel zu impfen nur gesunde Tiere für Katzen mit chronischen Krankheiten Gelten, in Denen sterben Impfung manchmal Notwendig sein Kann. Hersteller bewerten Impfstoff Sicherheit und Wirksamkeit bei Gesunden Tieren und dementsprechend Werden Impfstoffe für den Einsatz bei Gesunden Tieren nur Westerwaldkreis.png. Dennoch Katzen mit stabilen chronischen Erkrankungen Wie Nierenerkrankungen, Diabetes mellitus oder Hyperthyreose sollten Impfstoffe bei der same frequency Wie gesunde Katzen erhalten. Im gegensatz dazu Katzen Mit akuter Krankheit, Entkräftung oder Hohem Fieber sollten nicht geimpft Werden.

Bei Katzen mit chronischen Stomatitis und FCV-Infektion sterben Verabreichung Eines modifizierten Lebenden FCV Impfstoff Wird am Besten vermieden Werden (EBM Grad IV).

Katzen Kortikosteroiden oder Immunsuppressiva other Empfang

Bei Katzen unter Kortikosteroid-Behandlung, sollte sterben Impfung sorgfältig abgewogen Werden. Je nach Dosierung und Dauer Kann Corticosteroiden verursachen Funktionelle Unterdrückung der zellvermittelten Immunantworten, insbesondere. Bei Hunden, nicht behindern Kortikosteroide nicht wirksame Immunisierung für kurze Zeit bei niedrigen Dosen gegeben, WENN bis mäßig (Nara et al. 1979), sterben Aber WIRKUNG von Kortikosteroiden auf Wirksamkeit des Impfstoffes bei Katzen ist nicht bekannt sterben. DAHER verwendung von Corticosteroiden und / oder Immunsuppressiva other zum zeitpunkt der Impfung sollte vermieden Werden sterben.

Referenzen

Abd-Eldaim M, L Potgieter, Kennedy M (2005). Genetische Analyse von Katzen- caliciviruses mit Einems hämorrhagischen ähnlichen Krankheit. J Vet Diagn Invest 17: 420-429.

Addie D, Poulet H, Golder MC, McDonald M, Brunet S, Thibault JC, Hosie MJ (2008). Die fähigkeit von Antikörpern gegen Zwei neue caliciviral Impfstämme Katzen-Calicivirus zu neutralisieren, isoliert aus dem VEREINIGTEN Königreich. Vet Rec 163 (12): 355-357.

Addie DD, Radford A, Yam PS, Taylor DJ (2003). Aufhören des Katzen-Calicivirus vergießen zusammenfällt mit Einer Auflösung von chronischen Gingivostomatitis bei Einer Katze. J Kleine Anim Pract 44 (4): 172-176.

Bannasch MJ, Foley JE (2005). Epidemiologische Auswertung Mehrerer Erreger respiratorischer Erkrankungen bei Katzen in Tierheimen. J Feline Med Surg 7: 109-119.

Belgard S, Truyen U, Thibault JC, Sauter-Louis C, Hartmann K (2010). Die Prävalenz der felinen Calicivirus, feline Immunschwächevirus, Katzenleukämievirus, Katzen-Herpesvirus und B. henselae bei Katzen mit chronischer Gingivostomatitis. Berl Munch Tierärztl Wochenschr 123 (9-10): 369-376.

Bennett D, Gaskell RM, Mills A, Knowles J, Carter S, McArdle F (1989). Nachweis von Katzen-Calicivirus-Antigene in den Gelenken von infizierten Katzen. Vet Rec 124 (13): 329-332.

Binns SH, Dawson S, Speakman AJ, Cuevas LE, Hart CA, Gaskell CJ, Morgan KL, Gaskell RM (2000). Eine Studie der Katzen-Obermaterial mit BEZUG Atemwegserkrankung zu Prävalenz und Risikofaktoren für Eine Infektion mit Katzen-Calicivirus und Katzen-Herpes-Virus. J Feline Med Surg 2: 123-133.

Brunet S, Jas D, David F, Bublot M, Poulet H (2005). Feline Calicivirus: Impfungen gegen virulente Stämme. Ich bin Vergleichende und Schwellenvirusinfektionen von Hunden und Katzen. Konferenz der Europaischen Gesellschaft für Veterinär-Virologie 2005. Liverpool.

Lehm-S, Maherchandani S, Malik YS, Goyal SM (2006). Überleben auf seltene Infektionsträger von Katzen-Calicivirus, ein Surrogat von Noroviren. Am J Infect Control- 34: 41-43.

Coutts AJ, Dawson S, Willoughby K, Gaskell RM (1994). Isolierung von Katzen-respiratorische Viren von Klinisch Gesunden Katzen in Großbritannien Katze zeigt. Vet Rec 135: 555-556.

Coyne KP, Dawson S, Radford AD, Cripps PJ, Porter CJ, McCracken CM, Gaskell RM (2006a). Langzeitanalyse von Katzen-Calicivirus Prävalenz und Virusausscheidung Muster in natürlich infizierten Kolonien von Hauskatzen. Vet Microbiol 118 (1-2): 12-25.

Coyne KP, Gaskell RM, Dawson S, Porter CJ, Radford AD (2007). Evolutionär

Mechanismen der Persistenz und Diversifizierung Eines calicivirus Innerhalb infizierten herein natürlichen endemisch Wirtspopulationen. J Virol 81 (4): 1961-1971.

Coyne KP, Jones BRD, Kipar A, Chantrey J, Porter CJ, Barber PJ, Dawson S, Gaskell RM, Radford AD (2006b). Lethal Ausbruch Einer Mit Katzen-Calicivirus-Infektion bei Katzen assoziierten Erkrankungen. Vet Rec 158: 544-550.

Dawson S, Bennett D, Carter SD, Bennett M, Meanger J, Turner PC, Carter MJ, Milton I, Gaskell RM (1994). Akute Arthritis von Katzen Mit Katzen-Calicivirus-Infektion assoziiert. Res Vet Sci 56: 133-143.

Dawson S, McArdle F, Bennett M, Carter M, Milton IP, Turner P, Meanger J, Gaskell RM (1993). Typisierung von Katzen-Calicivirus-Isolaten aus Verschiedenen Klinischen Gruppen, sterben Durch Virusneutralisationstests. Vet Rec 133 (1): 13-17.

Dawson S, Smyth NR, Bennett M, Gaskell RM, McCracken CM, Brown A, Gaskell CJ (1991). WIRKUNG der Primarstufe Feline Immundefizienz-Virus-Infektion bei zukünftigen Katzen-Calicivirus Impfung und Herausforderung bei Katzen. AIDS 5: 747-750.

Dawson S, Willoughby K, Gaskell RM, Woog G, Chalmers WCK (2001). Ein Feldversuch sterben WIRKUNG der Impfung gegen Katzen-Herpesvirus, das Katzen-Calicivirus und Katzenseuche-Virus in 6 Wochen alten Kätzchen zu beurteilen. J Feline Med Surg 3: 17-22.

Di Martino B, Di Rocco C, Ceci C, Marsilio F (2009). Charakterisierung von Einems Stamm von Katzen-Calicivirus von Einem Hund Stuhlprobe isoliert. Vet Microbiol 139 (1-2): 52-57.

Doultree JC, Druce JD, Birke CJ, Bowden DS, Marshall JA (1999). Die Inaktivierung von Katzen-Calicivirus, Surrogat Norwalk-Virus. J Hosp Infect 41: 51-57.

Dowers KL, Hawley JR, Brewer MM, Morris AK, Radecki SV, Lappin MR (2010). Verband der Bartonella-Arten, das Katzen-Calicivirus und Katzen-Herpes-Virus-1-Infektion mit Gingivostomatitis bei Katzen. J Feline Med Surg 12 (4): 314-321.

Duizer E, Bijkerk P, Rockx B, De Groot A, Twisk F, Koopmans M (2004). Die Inaktivierung von caliciviruses. Appl Environ Microbiol 70: 4538-4543.

Foley J, K Hurley, Pesavento PA, Polen A, Pedersen NC (2006). Virulente Systemische Katzen-Calicivirus-Infektion: Lokale Zytokin-Modulation und der Beitrag der viralen Mutanten. J Feline Med Surg 8: 55-61.

Foley JE, Leutenegger CM, Dumler JS Pedersen NC, Madigan JE (2003). Der Nachweis für sterben modulierte Immunantwort auf Anaplasmen phagocytophila sensu lato bei Katzen mit FIV induzierten Immunsuppression. Comp Immunol Micribiol Infect 26: 103-113.

Fulton RW, Burge LJ (1985). Suszeptibilität von Katzen-Herpesvirus 1 und ein Katzen-Calicivirus Interferon und rekombinante humane Leukozyten-Interferon katzenartig. Antimicrob Agents Chemother 28 (5): 698-699.

Gaskell R, Dawson S (1998). Feline Erkrankung der Atemwege. Ich bin. Infektionskrankheiten des Hundes und der Katze, Greene CE (Ed), WB Saunders Company, Philadelphia (USA), 97-106.

Gaskell RM, Dawson S, Radford AD (2006). Feline Erkrankung der Atemwege. Ich bin. Infektionskrankheiten des Hundes und der Katze, Greene CE (Ed), Saunders Elsevier, 145-154.

Geissler K, Schneider K, Platzer G, Truyen B, Kaaden OR, Truyen U (1997). Genetische und antigen Heterogenität unter den Katzen-Calicivirus-Isolate aus Verschiedenen Krankheitsmanifestationen. Virus Res 48 (2): 193-206.

Geissler K, Schneider K, Truyen U (2002). Mapping neutralisierende und nicht-neutralisierende Epitope Auf dem Capsid-Protein des felinen Calicivirus. J Vet Med B Infect Dis Vet Public Health 49 (1): 55-60.

Glaus T, Hofmann-Lehmann R, Greene C, Glaus B, C Wolfensberger, Lutz H (1997). Seroprävalenz von B. henselae-Infektion und sterben Korrelation mit Krankheitsstatus bei Katzen in der Schweiz. J Clin Microb 35 (11): 2883-2885.

Glenn M, Radford AD, Turner PC, Carter M, Lowery D, DeSilver DA, Meanger J, Baulch-Brown C, Bennett M, Gaskell RM (1999). Nucleotid-Sequenz der Britischen und australischen Isolate von Katzen-Calicivirus (FCV) und phylogenetische Analyse von FCVs. Vet Microbiol 67 (3): 175-193.

Gore TC, Lakshmanan N, Williams JR, Jirjis FF, Chester ST, Duncan KL, Coyne MJ, Lum MA, Sterner FJ (2006). Drei Jahre Dauer der Immunität bei Katzen nach der Impfung gegen sterben Katzen-Rhinotracheitis-Virus, das feline Calicivirus und Katzenseuche-Virus. Vet Ther 7 (3): 213-222.

Grün KY, Ando T, Balayan MS, Berke T, Clarke, Estes MK, Matson DO, Nakata S, Neill JD, Studdert MJ, Thiel HJ (2000). Taxonomie der caliciviruses. J Infect Dis 181 Suppl 2: S 322-330.

Harrison TM, Sikarskie J, Kruger J, Wise A, Mullaney TP, Kiupel M, Maes RK (2007). Systemische calicivirus Epidemie in Gefangenschaft exotischen Raubkatzen. J Zoo Med Wildl 38 (2): 292-299.

Hashimoto M, Roerink F, Tohya Y, Mochizuki M (1999). Genetische Analyse der RNA-Polymerase-Gen von caliciviruses von Hunden und Katzen. J Vet Med Sci 61: 603-608.

Hilft CR, Lait P, Damhuis A, Bjornehammar U, Bolta D, Brovida C, Chabanne L, Egberink H, Ferrand G, Fontbonne A, Pennisi MG, Gruffydd-Jones T, Gunn-Moore D, Hartmann K, Lutz H, Malandain E, Möstl K, Stengel C, Hafen DA, Graat EA (2005). Factors im zusammenhang mit Oberen Krankheit der Atemwege Durch Katzen-Herpes-Virus verursacht, das Katzen-Calicivirus, Chlamydophila felis und Bordetella bronchiseptica bei Katzen: erfahrung aus 218 Europaischen züchten. Vet Rec 156: 669-673.

Hennet P (1994). Die ergebnisse der parodontalen und Extraktionsbehandlung bei Katzen mit Gingivostomatitis. Ich bin Proceedings of the World Veterinary Dental Congress, 49.

Hennet PR, Camy GA, McGahie DM, Albouy MV (2011). Vergleich der Wirksamkeit Eines rekombinanten Katzen-Interferon Omega in refraktären Gefallene von Calicivirus-positive Katzen mit Schwanz- Stomatitis: eine randomisierte, Multizentrische, kontrollierte, doppelblinde Studie in 39 Katzen. J Feline Med Surg 13 (8): 577-587.

Huang C, Hess J, Gill M, Hustead D (2010). Ein Dual Dehnungs-Katzen-Calicivirus stimuliert Impfstoff breiteren Quer Neutralisierung antikörper als ein Einzel-Stamm-Impfstoff und verringert Klinischen symptome bei geimpften Katzen,, ideal mit Einer Homologen Katzen-Calicivirus-Stamm in Frage Gestellt, sterben mit virulenten systemischen Erkrankung. J Feline Med Surg 12 (2): 129-137.

Hurley KF (2006). Virulente Calicivirus-Infektion bei Katzen. Ich bin Proceedings American College of Veterinary Internal Medicine Congress 2006.

Hurley KF, Sykes ES (2003). Update auf das feline Calicivirus: neue Trends. Vet Clin North Am Kleine Anim Prac 33 (4): 759-772.

Jas D, Aeberlé C, Lacombe V, Guiot AL, Poulet H (2009). Beginn der Immunität in Kätzchen nach der Impfung mit Einem nicht-adjuvantierten Impfstoff Gegen die Katzen-Panleukopenie, das Katzen-Calicivirus und feline herpesvirus. Vet J 182 (1): 86-93.

Johnson RP (1992). Antigenic Änderung in das feline Calicivirus während Einer Infektion. Can J Vet Res 56: 326-330.

Johnson RP, Povey RC (1983). Übertragung Nach und Rückgang der mütterlichen antikörper calicivirus Katzen-. Can Vet J 24: 6.

Kahn DE, Hoover EA, Bittle JL (1975). Die Induktion der Immunität caliciviral disease Katzen-. Infect Immunol 11: 1003.

Klose TC, MacPhail CM, Schultheiss PC, Rosychuk RA, Hawley JR, Lappin MR (2010). Die Prävalenz von ausgewählten infektiösen Erregern bei entzündlichen klangliche und Nasen-Rachen-Polypen von Client Eigenen Katzen. J Feline Med Surg 12 (10): 769-774.

Knowles JO, McArdle F, Dawson S, Carter SD, Gaskell CJ, Gaskell RM (1991). Untersuchungen über Rolle von Katzen-Calicivirus bei chronischen Stomatitis bei Katzen sterben. Vet Microbiol 27: 205-219.

Kreutz LC, Johnson RP, Seal BS (1998). Die phänotypische und genotypische Variation der felinen Calicivirus während Einer Infektion von Katzen. Vet Microbiol 59: 229-236.

Lappin MR, Andrews J, Simpson D, Jensen WA (2002). Die verwendung von serologischen Tests zur Vorhersage Widerstand Herpesvirus 1, das Katzen-Calicivirus zu Katzen-, und Parvovirus-Infektionen bei Katzen Feline. J Am Vet Med Assoc 220 (1): 38-42.

Larson J, Kruger JM, Wise AG, Kaneene JB, Miller R, Fitzgerald SD, Kiupel M, Maes RK (2011). Nested Fall-Kontroll-Studie von Katzen-Calicivirus Virurie, oral Wagen und Serum neutralisierende Antikorper bei Katzen mit idiopathischer Zystitis. J Vet Intern Med 25 (2): 199-205.

Lauritzen A, Jarrett O, Sabara M (1997). Die serologische Analyse von Katzen-Calicivirus-Isolate aus the United States und DM VEREINIGTEN Königreich. Vet Microbiol 56: 55-63.

Lehmann R, von Beust B, Niederer E, Condrau MA, Fierz W, Aubert A, Ack CD, Cooper MD, Tompkins MB, Lutz H (1992). Immunization-induzierte Abnahme der CDA +: CD8 + Verhaltnis bei Katzen Mit Katzen-Immunschwäche-Virus experimentell infiziert. Vet Immunol Immunopathol 35: 199-214.

Marsilio F, Martino BD, Decaro N, Buonavoglia C (2005). Eine Neuartige verschachtelte PCR für Diagnose von Infektionen Calicivirus in der Katze sterben. Vet Microbiol 105: 1-7.

Martella V, Pratelli A, Gentile M, Buonavoglia D, Decaro N, Fiorente P, Buonavoglia C (2002). Analyse des Kapsidprotein-Gen Eines felinen Calicivirus-like von Einem Hund isoliert. Vet Microbiol 85: 315-322.

Masubuchi K, Wakatsuki A, Iwamoto K, Takahashi T, Kokubu T, Shimizu M (2010). Immunologische und genetische Charakterisierung von Katzen- Caliciviren in der Entwicklung Eines Neuen dreiwertigen inaktivierten Impfstoff in Japan used. J Vet Med Sci 72 (9): 1189-1194.

Mencke N, Vobis M, Mehlhorn H, D Haese J, Rehagen M, Mangold-Gehring S, Truyen U (2009). Die Übertragung Nach von Katzen-Calicivirus über den Katzenfloh (Ctenocephalides felis). Parasitol Res 105 (1): 185-189.

Mochizuki M, Nakatani H, Yoshida M (1994). Inhibitorische wirkungen von rekombinantem felinen Interferone auf Replikation von Katzen- enteropathogenen Viren in vitro sterben. Vet Microbiol 39 (1-2): 145-152.

Nara PL, Krakowka S, Powers TE (1979). Wirkungen von Prednisolon Auf die Entwicklung der Immunantwort Staupevirus in beagle Welpen Eckzahn. Am J Vet Res 40 (12): 1742-1747.

Ohe K, Sakai S, Sunaga F, Murakami M, Kiuchi A, Fukuyama M, Furuhata K, Hara M, Soma T, Ishikawa Y, Taneno A (2006). Der Nachweis von Feline Calicivirus (FCV) von geimpften Katzen und phylogenetische Analyse der Capsid-Gene. Vet Res Commun 30 (3): 293-305.

Ohe K, Takahashi T, Hara D, Hara M (2008). Die Sensitivität des FCV zu rekombinanten Katzen-Interferon (rFeIFN). Vet Res Commun 32 (2): 167-174.

Ossiboff RJ, Sheh A, Shotton J, Pesavento PA, Parker JS (2007). Feline caliciviruses (FCV), isoliert aus Katzen mit virulenten systemischen Erkrankung Besitzen in vitro Phänotypen unterscheiden Sich von Denen Anderer FCV-Isolaten. J Gen Virol 88: 506-527.

Pedersen NC (1987). Feline Calicivirus. Ich bin. Virus-Infektionen von Fleischfressern. Appel MJ (Ed), Elsevier Science Publishers BV, New York, 339-346.

Pedersen NC, Elliott JB, Glasgow A, Polen A, Kiel K (2000). Eine Isolierte Ausbruchs der hämorrhagischen-wie Fieber bei Katzen Durch Eine Neuartige verursacht und hoch virulenten Stamm von Katzen-Calicivirus. Vet Microbiol 73: 281-300.

Pedersen NC, Hawkins KF (1995). Die Mechanismen für Persistenz von Akuten und chronischen Katzen-Calicivirus-Infektionen im Angesicht der Impfung sterben. Vet Microbiol 47 (1-2): 141-156.

Pedersen NC, Laliberte L, Ekman S (1983). Eine vorübergehende Fiebrige "Hinken" Syndrome von Kätzchen von Zwei Verschiedenen Stammen von Katzen-Calicivirus verursacht Wird. Feline Praxis 13: 26-35.

Porter CJ, Radford AD, Gaskell RM, Ryvar R, Coyne KP, Pinchbeck GL, Dawson S (2008). Vergleich der fähigkeit von Katzen-Calicivirus (FCV) Impfstoffe ein Gremium der current UK FCV zu neutralisieren isoliert. J Feline Med Surg 10 (1): 32-40.

Poulet H, Brunet S, Leroy V, Chappuis G (2005). Die Immunisierung mit Einer Kombination Aus zwei komplementären Katzen-Calicivirus-Stämme induziert EINEN Breiten Quer Schutz gegen heterologe Herausforderungen. Vet Microbiol 106 (1-2): 17-31.

Poulet H, Brunet S, Soulier M, Leroy V, Goutebroze S, Chappuis G (2000). Vergleich between Akuten oralen / Atemwege und chronischen Stomatitis / Gingivitis-Isolaten von Katzen-Calicivirus: Pathogenität, Antigenprofil und Kreuzneutralisationsstudien. Arch Virol 145 (2): 243-261.

Povey RC (1974). Die serologische Beziehungen between Katzen-caliciviruses. Infect Immun 10: 1307-1314.

Povey RC (1978). WIRKUNG von oral verabreichtem Ribavirin auf experimentellen Katzen-Calicivirus-Infektion bei Katzen. Am J Vet Res 39 (8): 1337-1341.

Povey C, Ingersoll J (1975). Kreuzschutz unter Katzen-calicviruses. Infect Immun 11: 877-885.

Radford AD, Bennett M, McArdle F, Dawson S, Turner PC, Glenn MA, Gaskell RM (1997). Die verwendung von Sequenzanalyse Eines Katzen-Calicivirus (FCV) hypervariablen Region in der epidemiologischen Untersuchung FCV im zusammenhang mit Krankheit und Impfstoff Ausfälle. Impfstoff 15: 1451-1458.

Radford AD, Dawson S, Coyne KP, Porter CJ, Gaskell RM (2006). Die Herausforderung für sterben nächste Generationen von Katzen-Calicivirus Impfstoffe. Vet Microbiol 117 (1): 14-18.

Radford AD, Dawson S, Ryvar R, Coyne K, Johnson DR, Cox MB, Acke EF, Addie DD, Gaskell RM (2003). Hohe genetische Vielfalt der immundominanten Region des felinen Calicivirus Capsidgen in endemisch infizierten Katze Kolonien. Virus Genes 27: 145-155.

Radford AD, Dawson S, Wharmby C, Ryvar R, Gaskell RM (2000). Vergleich der serologischen und sequenzbasierte Methoden zur Typisierung von Katzen-Calicivirus-Isolate von Impfstoff Ausfälle. Vet Rec 146: 117-123.

Radford AD, Sommerville L, Ryvar R, Cox MB, Johnson DR, Dawson S, Gaskell RM (2001). Endemic Infektion Einer Katze Kolonie mit Einems Katzen-Calicivirus eng verwandt mit Einems Isolat in abgeschwächte Lebendimpfstoffe used. Impfstoff 19: 4358-4362.

Radford AD, Turner PC, Bennett M, McArdle F, Dawson S, Glenn MA, Williams RA, Gaskell RM (1998). Quasi-Spezies Entwicklung Einer hypervariablen Region des felinen Calicivirus Capsid-Gen in Zellkultur und bei Katzen persistent infiziert. J Gen Virol 79: 1-10.

Radford AD, Willoughby K, Dawson S, McCracken C, Gaskell RM (1999). Das Kapsid-Gen von Katzen-Calicivirus Enthält lineare B-Zell-Epitope in variablen und konservierten Regionen. J Virol 73: 8496-8502.

Reubel GH, Dean GA, George JW, Barlough JE, Pedersen NC (1994). Auswirkungen von zufälligen Infektionen und Immunaktivierung auf den Krankheitsverlauf in expermimentally Feline Immundefizienz-Virus-infizierten Katzen. J Acq Immun Defic syndrome 7: 1003-1015.

Reynolds BS, Poulet H, Pingret JL, Jas D, Brunet S, Lemeter C, Etievant M, Boucraut-Baralon C (2009). Ein nosokomialer Ausbruch des Katzen-Calicivirus virulent Systemische Erkrankung in Frankreich Verbunden Sind. J Feline Med Surg 11 (8): 633-644.

Roerink F, Hashimoto M, Tohya Y, Mochizuki M (1999). Genetische Analyse von Einems Hunde-calicivirus: Beweise für Eine neue Clade von Tier caliciviruses. Vet Microbiol 69: 69-72.

Ruch-Gallie RA, Veir JK, Hawley JR, Lappin MR (2011). Die ergebnisse der molekulardiagnostischen Tests Katzen-Herpes-Virus-1 und das Katzen-Calicivirus bei erwachsenen Katzen verabreicht Modifizierte Lebendimpfstoffe Targeting. J Feline Med Surg 13 (8): 541-545.

Schorr-Evans EM, Polen A, Johnson WE, Pedersen NC (2003). Ein Ausbruch der hoch virulenten Katzen-Calicivirus disease in Einem Krankenhaus in New England. J Feline Med Surg 5 (4): 217-226.

Scott FW, Geißinger CM (1997). Dauer der Immunität bei Katzen mit Einems inaktivierten Katzenseuche geimpft, Herpes-Virus und Calicivirus-Impfstoff. Feline Praxis 25: 12-19.

Scott FW, Geißinger CM (1999). Die langfristige Immunität bei Katzen mit Einems inaktivierten Impfstoff geimpft dreiwertigen. Am J Vet Res 60: 652-658.

Süd-P, Gorrel C (2007). Die treatment Eines Falles von feuerfesten Katzen- chronic Gingivostomatitis mit Katzen- rekombinantes Interferon Omega. J Kleine Anim Pract 48 (2): 104-106.

Sykes JE, Allen JL, Studdert VP, Browning GF (2001). Der Nachweis von Katzen-Calicivirus, feline Herpesvirus 1 und Chlamydophila psittaci Schleimhautabstrichen Durch Multiplex-RT-PCR / PCR. Vet Microbiol 81 (2): 95-108.

Sykes JE, Studdert VP, Browning GF (1998). Detektion und Differenzierung von Dehnungs Katzen-Calicivirus in Bindehautabstrichen Durch RT-PCR von der hypervariablen Region des Kapsidproteins Gens. Arch Virol 147 (7): 1321-1334.

Taira O, Suzuki M, Takeuchi Y, Aramaki Y, Sakurai I, Watanabe T, Motokawa K, Arai S, Sato H, Maehara N (2005). Die Expression von Katzen-Interferon-alpha-Subtypen in Escherichia coli und ihre antivirale aktivität und Tierarten Spezifität. J Vet Med Sci 67: 543-545.

TerWee T, Lauritzen A, Sabara M, Dreier KJ, Kokjohn K (1997). Vergleich der primären Anzeichen induziert Durch experimentelle Exposition Gegenüber Entweder Eine pneumotrophic oder eine «hinkende» Stamm von Katzen-Calicivirus. Vet Microbiol 56: 33-45.

Tham KM, Studdert MJ (1987). Antikörper und zellvermittelte Immunantworten calicivirus following inaktivierten Impfstoff und Herausforderung für Katzen-. J VetMed B 34: 640-654.

Tohya Y, Yokoyama N, Maeda K, Kawaguchi Y, Mikami T (1997). Mapping von Antigenstellen in Neutralisierung Auf dem Capsid-Protein von Katzen-Calicivirus beteiligt. J Gen Virol 78: 303-305.

Vercelli A, Raviri G, Cornegliani N (2006). Die verwendung von oral Cyclosporin Katzen-Dermatose zu behandeln: eine retrospektive Analyse von 23 Gefallene. Vet Dermatol 17: 201-206.

Wardley RC (1976). Feline Calicivirus Trägerzustand. Eine Studie von Wirt / Virus-Beziehung. Arch Virol 52: 243-249.

Wardley RC (1977). Die klinische Erkrankung und Muster der Ausscheidung, mit drei Verschiedenen Stammen von Katzen-Caliciviren sterben. Res Vet Sci 23: 7-14.

Wardley RC, Gaskell RM, Povey RC (1974). Feline respiratorische Viren — Ihre Prävalenz bei klinisch Gesunden Katzen. J Kleine Anim Pract 15: 579-586.

Weiß SD, Rosychuk RA, Janik TA, Denerolle P, Schultheiss P (1992). Plasmacell Stomatitis-pharyngytis bei Katzen: 40 Fälle (1973-1991). J Am Vet Med Assoc 200 (9): 1377-1380.

Hilft CR, Lait P, Tasker S, Hafen D (2002). Schmelzkurvenanalyse von Katzen-Calicivirus-Isolat Durch Echtzeit-Reverse Transkription PCR Nachgewiesen. J Virol Methods 106 (2): 241-244.

McCann KB, Lee A, Wan J, Roginski H, Coventry MJ (2003). Die WIRKUNG von Rinder-Lactoferrin und Lactoferricin B auf der fähigkeit von Katzen-Calicivirus (eine Norovirus-Surrogat) und Poliovirus-Zellkulturen zu infizieren. J Appl Microbiol 95 (5): 1026-1033.

Pesavento PA, MacLachlan NJ, Dillard-Telm L, Grant CK, Hurley KF (2004). Pathologische, immunhistochemischen und elektronenmikroskopische Befunde natürlich virulenten systemischen Katzen-Calicivirus-Infektion bei Katzen auftreten. Vet Pathol 41: 257-263.

Scansen BA, Wise AG, Kruger JM, Venta PJ, Maes RK (2004). Die Auswertung Eines p30 genebased Echtzeit-Transkriptase-Polymerase-Kettenreaktion-Test für den Nachweis von Katzen- caliciviruses umkehren. J Vet Intern Med 18 (1): 135-138.

Sosnotsev SV, Belliot G, Chang KO, Onwudiwe O, Grün KY (2005). Feline Calicivirus VP2 ist wichtig für sterben Produktion von infektiösen Virionen. J Virol 79: 4012-4024.

Wilhelm S, Truyen U (2006). Echtzeit-Reverse Transkription-Polymerase-Kettenreaktion-Test-Eine breite Palette von Katzen-Calicivirus-Isolaten zu Erkennen. J Virol Methods 133 (1): 105-108.

ZUSAMMENHÄNGENDE POSTS

  • Feline Infektion der Haut und Bilder …

    Feline Infektion der Haut Pyoderma (Infektion Wtih Eiter gefüllt) oder eine Katze Hautinfektion Kann Auf einem beliebigen Teil des K? Rpers Einer Katze auftreten, einschließlich der Nase, …

  • Feline Ober Atemwegs-Infektion …

    Feline Ober Atemwegs-Infektion aka URI Erfolgreich Katzen- Obere Atemwegsinfektion (FeURI) in einem Tierheim setting der Verwaltung erfordert viel mehr als sterben medizinische treatment Eines …

  • Feline Harninfektion Video …

    So identifizieren and a Feline Urinary Infektion zu behandeln Feline Harnwegsinfektion (HWI) Wird Durch Bakterien verursacht, sterben in den Körper Durch Harnröhre eintritt sterben, sterben einen DM Punkt …

  • Feline Nierensteine, Katze mit Blasensteinen.

    Feline Nierensteine ​​Feline Nierensteine ​​Sind in der Harnwege Gebildet, WENN Mineralien kombinieren, um EINEN Stein zu Bilden. Die Genaue Ursache ist nicht bekannt. Symptome Sind Probleme beim …

  • Feline Gingivitis, Gingivitis Stomatitis bei Katzen.

    Feline Gingivitis Feline Gingivitis ist eine Entzündung des Zahnfleischs und Umgebung. Es Tritt auf, WENN Bakterien oder ein Virus im Mund sammelt und in DEM Nimmt Zahnfleisch zu halten. Symptome …

  • Feline Augenkrankheit, Katzen- Augenkrankheit.

    Credit: CDC dankt Dr. Craig Datz, ein Tierarzt bei Royal Canin, für seine sorgfältige Überprüfung der Seiten. Die Forschung hat gezeigt, Dass Katzen emotionale Unterstützung, Aufgabe Verbesserung der …