Diffuse großzelligen B-Zell-Non-Hodgkin …

Diffuse großzelligen B-Zell-Non-Hodgkin …

Diffuse großzelligen B-Zell-Non-Hodgkin ...

Diffuse großzelligen B-Zell-Non-Hodgkin-Lymphom: ESMO Clinical Practice Guidelines for the Diagnostizieren, treatment und Nachsorge

  1. H. Tilly 1.
  2. M. Dreyling 2 und
  3. Im Namen der ESMO-Leitlinien * Arbeitsgruppe
  1. 1 Abteilung für Hämatologie, Centre Henri Becquerel, Rouen, Frankreich
  2. 2 Klinik für Innere Medizin III, Universitätsklinikum Großhadern, LMU München, Deutschland
  1. * Correspondence to: ESMO Guidelines Working Group, ESMO Head Office, Via L. Taddei 4, CH-6962 Viganello-Lugano, Schweiz; E-mail: clinicalrecommendationsesmo.org

neu diagnostizierten diffusen großzelligen B-Zell-Non-Hodgkin-Lymphom

Häufigkeit

Diffuse großzelligen B-Zell-Non-Hodgkin-Lymphom (DLBCL) Stellt 30% -58% des Non-Hodgkin-Lymphom-Serie. Das rohe Inzidenz in der Europaischen Union ist 3-4 / 100 000 / Jahr. Die Inzidenz steigt mit dem Alter von 0,3 / 100 000 / Jahr (35-39 Jahre) auf 26,6 / 100 000 / Jahr (80-84 Jahre).

Diagnostizieren

Diagnostizieren auf der grundlage Einer Chirurgischen Probe / excisional Lymphknoten oder extranodal Gewebebiopsie bereitstellung Genügend Werkstoff für Formalin-fixierten Proben vorgenommen Werden. Kern-Biopsien can als Einzigen Diagnosetest in den seltenen Patienten, Die Eine Notfallbehandlung geeignet sein. Minimal Immunhistochemie (CD45, CD20 und CD3) ist obligatorisch. Die Sammlung von frisch gefrorene-Material for the molekulare Charakterisierung Wird empfohlen, obwohl Genexpressionsprofilen Prüfpräparat bleibt. Um von Einem erfahrenen Institut für Pathologie ausreichender Qualität, Verarbeitung sicherzustellen, Durcheinander gewährleistet sein. Die Histologische Bericht sollte sterben Diagnostizieren GEBEN entsprechend der Klassifikation der current Weltgesundheitsorganisation.

Inszenierung und Risikobewertung

Eine komplette Blutbild, Blutchemie einschließlich Laktat-Dehydrogenase (LDH) und Harnsäure Sowie ein Screening-Test-auf Humane Immundefizienz-Virus und Hepatitis B und C Sind Erforderlich. Protein-Elektrophorese Wird empfohlen.

Die Patienten zugänglich zu kurativen Therapie sollte mindestens Eine Computertomographie (CT) der Brust und Bauch Eulen Eine Knochenmarkpunktion und Biopsie. Eine diagnostische Lumbalpunktion sollte in Patienten mit Hohem Risiko [V, D] betrachtet Werden.

[18 F] Desoxyglucose Positronen-Emissions-Tomographie (FDG-PET) -Scanning Wird dringend empfohlen, um besser das Ausmaß der Krankheit beschreiben und im hinblick auf Bewertung der Behandlungsantwort sterben entsprechend den revidierten kriterien.

Performance-Status und sterben Herzfunktion (linksventrikuläre Ejektionsfraktion) sollte vor der treatment beurteilt Werden.

Die Inszenierung Wird Hergestellt nach DEM Ann Arbor-System [I, A]. Für prognostische Begünstigte Zwecke, IPI und altersangepassten IPI (aa-IPI) sollte [I, A] berechnet Werden.

treatment

Behandlungsstrategien sollten nach Alter, altersangepassten IPI und sterben Durchführbarkeit der dosisintensivierte Ansätze geschichtet Werden. Wann immer Möglich, sterben Aufnahme in Eine klinische Studie sollte in betracht gezogen Werden.

In Gefallene mit Einer Hohen Tumorlast Werden besondere Vorsichtsmaßnahmen erforderlich Wir Tumorlysesyndrom zu vermeiden. Eine Dosisreduktion aufgrund von hämatologischen Toxizität sollte vermieden Werden. Febrile Neutropenie rechtfertigt prophylaktische Einsatz von hämatopoetischen Wachstumsfaktoren bei Patienten mit kurativer ABSICHT Behandelt.

junge Low- und Low-Zwischenrisikopatienten (aaIPI ≤1)

Sechs bis acht Zyklen der Kombinations-Chemotherapie mit Cyclophosphamid, Doxorubicin, Vincristin und Prednison (CHOP) treatment in Kombination mit six bis acht Dosen von Rituximab alle 21 Tage gegeben ist der aktuelle Standard-für CD20 + diffusen großzelligen-Zell-Non-Hodgkin-Lymphom aller Stufen [I, EIN]. Dosis-density / dosis intensive Therapien bleiben experimentell. Konsolidierung Durch Strahlentherapie Anfangs Webseiten hat keine klare nachgewiesenen Nutzen [I, A].

junge Hoch- und Hochzwischenrisikopatienten (aaIPI ≥2)

There is keine current Norm mit ausreichender Wirksamkeit. Also vor Allem this Patientenpopulation sollte in Klinischen Studien Behandelt bevorzugt Werden. Doch six bis acht Zyklen Chemotherapie mit CHOP mit acht Dosen von Rituximab in Kombination gegeben alle 21 Tage Werden am häufigsten angewendet [I, A]. Dosis-density (R-CHOP-14, R-CHOP gegeben alle 2 Wochen) oder dosis intensiv (Wie R-ACVBP; Rituximab, Doxorubicin, Vindesin, Cyclophosphamid, Bleomycin, Prednisolon alle 2 Wochen verabreicht, gefolgt von sequenziellen Konsolidierung) Regimen Könnte Auch vorgeschlagen Werden. Hochdosis-Chemotherapie mit Stammzelltransplantation als Konsolidierungstherapie nach Immunochemotherapie bleibt experimentell in der Erstlinientherapie Aber sterben Jüngsten Phase-II-Studien Haben vielversprechende ergebnisse gezeigt. Konsolidierung Durch Strahlentherapie auf Webseiten von sperrigen disease Hat sich nicht von Nutzen sein [III, C]. Die Rolle der Strahlentherapie in Eine partielle Remission bleibt bei Patienten mit Rituximab abd MIT PET ausgewertet Behandelt etabliert Werden.

Patienten 60-80 Jahre alt

Acht Zyklen der Kombinations-Chemotherapie mit CHOP-Behandlung in Kombination mit acht Dosen von Rituximab gegeben alle 21 Tage ist der aktuelle Standard [I, A]. If Rituximab-CHOP alle 14 Tage gegeben, SECHS Zyklen CHOP mit acht Zyklen Rituximab Sind ausreichend. Bei Patienten mit lokalisierter Erkrankung, Konsolidierung Durch Strahlentherapie Hat sich nicht von Nutzen sein [I, A] sterben.

Patienten im gt Alter von; 80 Jahre

R-CHOP-Behandlung in der Regel Könnte bis zum 80. Lebensjahr in fit Patienten used Werden. Kleine Serie Haben gezeigt, that Kombination von Rituximab mit abgeschwächten Chemotherapie Eine komplette Remission und in Einigen sehr alten Patienten lange Überleben induzieren Könnte sterben.

CNS Prophylaxe

Patienten mit Hoher Mittel- und Hochrisiko-IPI, insbesondere solche mit mehr als Einer extranodal Webseite oder erhöhte LDH Sind Einems Bildenden höheren Risiko von ZNS-Rezidiv. ZNS-Prophylaxe sollte in of this Bevölkerung Aber intrathekale Injektionen von Methotrexat zu empfehlen Sind wahrscheinlich nicht sterben optimale Methode. Ob einige Spezifische Beteiligung Webseiten Wie NNH, Oberen Hals oder Knochenmark sollte Prophylaxe erhalten bleibt festgelegt Werden. Hoden Lymphom Durcheinander ZNS-Prophylaxe erhalten.

einige additional Knoten DLBCLs erfordern besondere Beachtung

Treatment der primären DLBCL des Zentralen Nervensystems Müssen hochdosiertem Methotrexat Enthalten. Die ZUGABE von hochdosierten Cytarabin Scheint komplette Remissionsrate und sterben ergebnisse zu verbessern. ZNS-Bestrahlung Wird in der Regel in verbindung gebracht.

Primäre DLBCL des Hodens Wird Durch ein Erhöhtes Risiko Für einen Rückfall extranodal gekennzeichnet. CNS Prophylaxe ist obligatorisch. Eine prophylaktische Bestrahlung des kontralateralen Hodens sollte in lokalisierter Erkrankung in betracht gezogen Werden.

Primäre mediastinalen großzelligen B-Zell-Lymphom (PMBL) ist wahrscheinlich Eine Eigenständige Einheit. R-CHOP-21 nicht als sterben Endgültige Behandlungsoption etabliert und Strahlentherapie bleibt umstritten.

Antwort Auswertung

Abnormal radiologische Untersuchungen zu Beginn der Studie sollte nach drei bis vier Zyklen und nach DEM Letzten Zyklus der treatment Wiederholt Werden. Knochenmarkaspirat und Biopsie sollte nur am Ende der treatment Wiederholt Werden, WENN zunächst beteiligt.

PET ist sehr für sterben Nachbehandlung beurteilung empfohlen, sterben überarbeiteten kriterien der Reaktion nach vollständiger Remission zu definieren. Im falle der therapeutischen Konsequenzen zu diesem zeitpunkt Eine Histologische Bestätigung von PET-Positivität Wird dringend empfohlen. Frühe PET, nach ein bis vier Zyklen der treatment durchgeführt Wird, Könnte prädiktiv für das klinische Plan Ergebnis sein, Aber seine ergebnisse sollten nicht ausserhalb Einer Klinischen Studie zur treatment Veränderungen Führen.

nachverfolgen

Anamnese und Körperliche Untersuchung alle 3 Monate für 1 Jahr, alle 6 Monate für 2 Jahre, und im Jahr Dann einmal mit Augenmerk auf sterben Entwicklung sekundären Tumoren oder andere langfristige Nebenwirkungen der Chemotherapie [V, D] der.

Blutbild und LDH bei 3, 6, 12 und 24 monaten, Dann nur für die Bewertung von verdächtigen symptome benötigt oder klinische Befunde bei Patienten geeignet ist für weitere Therapie sterben [V, D].

Minimal ausreichende Röntgenuntersuchungen bei 6, 12 und 24 Monate nach Ende der treatment Durch CT-Scan ist Übliche Praxis, Aber Es Gibt keine endgültigen Beweise Dafür that Routine-Bildgebung bei Patienten in kompletter Remission bietet jedes Plan Ergebnis vorteil. Routineüberwachung mit PET-Scan wird nicht empfohlen. Hochrisiko-Patienten mit kurativer Optionen can möglicherweise häufigere kontrollen beauftragen.

rezidivierender und refraktärer DLBCL

Häufigkeit

Insgesamt, gt; 30% des DLBCL letztlich Rückfall. Die Inzidenz in der Europaischen Union Wird deshalb geschätzt ~ 1/100 000 / Jahr.

Diagnostizieren

Die Histologische Überprüfung sollte, wann immer Möglich erhalten Werden und ist obligatorisch in Schüben gt; 12 Monate nach der Ersten Diagnose, vor Allem, um CD20-Positivität zu gewährleisten. Bildgestützte Kann Kernbiopsie in diesem zusammenhang geeignet sein.

Inszenierung und Risikobewertung

Die Patienten immer noch offen für Eine kurative Therapie sollten die gleichen Prüfungen Wie bei der Ersten Diagnostizieren HABEN.

treatment

Die following Empfehlungen Gelten für Patienten mit ausreichender, Rituximab-assoziierten Anthrazyklin-haltige Erste-Line-Therapie.

Bei geeigneten Patienten mit ausreichender Leistung Status (keine größeren Organdysfunktion, des Alters lt; 65-70 Jahre) Eine Salvage-Therapie mit Rituximab Vereinigung von und Chemotherapie in ansprechenden Patienten Durch hochdosierte treatment mit Stammzellen-Unterstützung Wird empfohlen [II, A]. Salvage-Regimen Wie R-DHAP (Rituximab, Cisplatin, Cytosin-Arabinosid, Dexamethason) oder R-ICE (Rituximab, Ifosfamid, Carboplatin, Etoposid) ausreichend sein. Die Wahl Hochdosis-Therapie hangt von den örtlichen erfahrung der; BEAM (Carmustin, Etoposid, Cytosin-Arabinosid und Melphalan) Ist es, sterben häufiger used. Weitere beteiligten Feld strahlung oder Eisberg strahlung Kann vor Allem in den wenigen Gefallenen, mit begrenzten Stadium der Erkrankung used Werden, Aber es wurde in kontrollierten Studien nicht bewertet.

Patienten, sterben nicht geeignet für Hochdosis-Therapie Kann mit den Gleichen oder other Bergungs Regimen Wie R-GEMOX (Rituximab, Gemcitabin, Oxaliplatin) Behandelt Werden sterben, mit den beteiligten Feld Strahlentherapie Kombiniert Werden sterben.

Antwort Auswertung

Antwort-kriterien Sind Identisch mit Denen der Erste-Line-Behandlung Auswertung. Eine Auswertung sollte nach drei bis vier Zyklen der Bergung Therapie durchgeführt Werden (vor Hochdosis-Behandlung) und nach DM Therapieende. Ergebnisse von PET vor hochdosierte treatment with the Klinischen Plan Ergebnis korreliert.

nachverfolgen

Follow-up der Patienten in der Zweiten Antwort als erste Antwort sterben same sein Könnte.

Hinweis

Levels of Evidence [I-V] und Empfehlungsgrade [A-D] Wie von der American Society of Clinical Oncology used Werden, in Eckigen Klammern Informationen angegeben. Alle Angaben ohne Einstufung gerechnet wurden gerechtfertigt Norm der Klinischen Praxis von den Experten und der ESMO Fakultät betrachtet.

Fußnoten

Genehmigt von der ESMO-Leitlinien-Arbeitsgruppe: Februar 2002 letzte Aktualisierung vom Januar 2010. This Publikations Ersetzt den zuvor veröffentlichten Version-Ann Oncol 2009; 20 (Suppl 4): iv110-iv112.

Interessenkonflikt: Dr. Tilly hat keine Interessenkonflikte berichtet; Prof. Dreyling hat berichtet, Dass er Forschungsunterstützung von Roche erhalten hat, und that er ein Mitglied Wadenfänger Beirat.

  • © Der Autor 2010. Veröffentlicht von Oxford University Press im Namen der Europaischen Gesellschaft für Medizinische Onkologie. Alle Rechte vorbehalten. Für Berechtigungen, please Eine E-Mail: journals.permissions@oxfordjournals.org

Referenzen

  1. Morgan G.
  2. Vornanen M.
  3. Puitinen J.
  4. et al

. Sich verändernde Tendenzen der Inzidenz von Non-Hodgkin-Lymphom in Europa. Biomed Study Group. Ann Oncol 1997; 8 Suppl 2. 49-54.

  1. Swerdlow SH.
  2. Campo E.
  3. Harris NL.
  4. et al

. Weltgesundheitsorganisation Klassifikation der Tumoren des hämatopoetischen und lymphatischen Gewebe. Lyon. IARC; 2008.

  1. Cheson BD.
  2. Pfistner B.
  3. Juweid ME.
  4. et al

. Überarbeitete Reaktionskriterien für malignes Lymphom. J Clin Oncol 2007; 8 25. 1 bis.

  1. Shipp M.
  2. Harrington D.
  3. Anderson J.
  4. et al

. Ein Vorhersagemodell Amt für aggressive Non-Hodgkin-Lymphom. N Engl J Med 1993; 329. 987-994.

  1. Pfreundschuh MG.
  2. Trumper L.
  3. Osterborg A.
  4. et al

. CHOP-ähnlichen Chemotherapie und Rituximab im Vergleich zu CHOP-ähnlichen Chemotherapie allein bei jungen Patienten mit guter Prognose diffusen großzelligen B-Zell-Lymphom-eine randomisierte, kontrollierte Studie Durch Die Mab Thera Internationale Trial (MinT) Group. Frühe Stoppen nach der Ersten Zwischenanalyse. Lancet Oncol 2006; 7. 379-391.

  1. Reyes F.
  2. Lepage E.
  3. Ganem G.
  4. et al

. ACVBP im Vergleich zu CHOP und Strahlentherapie bei lokalisierten aggresive Lymphom. N Engl J Med 2005; 352. 1197 — 1205.

  1. Tarella C.
  2. Zanni M.
  3. Di Nicola M.
  4. et al

. Längerer Überleben in Armen-Risiko-diffusen großzelligen B-Zell-Lymphom following Front-Line-Behandlung mit Rituximab-ergänzt, früh VERSTÄRKT mit mehreren autologe hämatopoetische Stammzelltransplantation: eine Multizentrische Studie, sterben von GITIL (Gruppo Italiano Terapie Innovative nei Linfomi). Leukämie-2007; 21. 1802-1811.

  1. Vitolo U.
  2. Chiappella A.
  3. Angelucci E.
  4. et al

. Dosis-dichte und hochdosierte Chemotherapie und Rituximab mit autologer Stammzelltransplantation für sterben Primäre treatment von diffusen großzelligen B-Zell-Lymphom mit Einer Schlechten Prognose: eine Phase-II-Multizenterstudie. Haematologica 2009; 94. 1250-1258.

  1. Moser EG.
  2. Kluin-Nelemans HC.
  3. Carde P.
  4. et al

. Auswirkungen der beteiligten Feld Strahlentherapie in Teilantwort nach Doxorubicin-basierte Chemotherapie bei fortgeschrittenem aggressiven Non-Hodgkin-Lymphom. Int J Radiat Oncol Biol Phys 2006; 66. 1168-1177.

  1. Coiffier B.
  2. Lepage E.
  3. Briere J.
  4. et al

. CHOP-Chemotherapie und Rituximab im Vergleich mit CHOP allein bei Älteren Patienten mit diffusen großzelligen B-Zell-Lymphom. N Engl J Med 2002; 346. 235-242.

  1. Pfreundschuh M.
  2. Schubert J.
  3. Ziepert M.
  4. et al

. Sechs im Vergleich zu acht Zyklen von zweiwöchentlich CHOP-14 mit oder ohne Rituximab bei Patienten mit aggressiven Älteren CD20 + B-Zell-Lymphome: eine randomisierte, kontrollierte Studie (RICOVER-60). Lancet Oncol 2008; 9. 105-116.

  1. Bonnet C.
  2. Filet G.
  3. Mounier N.
  4. et al

. CHOP allein im Vergleich zu CHOP und Strahlentherapie für lokalisierte aggressive Lymphome bei Älteren Patienten: eine Studie der Groupe d’Etudes des Lymphomes de l’Adulte. J Clin Oncol 2007; 6 25. 1 bis.

  1. Italiano A.
  2. Jardin F.
  3. Peyrade F.
  4. et al

. Angepasst CHOP und Rituximab bei Non-Hodgkin-Lymphom bei Patienten über 80 Jahre alt. Haematologica 2005; 90. 1281-1283.

  1. Feugier P.
  2. Virion JM.
  3. Tilly H.
  4. et al

. Die Inzidenz und Risikofaktoren für das zentrale Nervensystem bei Auftreten Älteren Patienten mit diffusen großzelligen B-Zell-Lymphom: einfluss von Rituximab. Ann Oncol 2004; 15. 129-133.

  1. Boehme V.
  2. Schmitz N.
  3. Zeynalova S.
  4. et al

. ZNS-EREIGNISSE bei Älteren Patienten mit aggressiven Lymphomen Behandelt mit Modernen Chemotherapie (CHOP-14) mit oder ohne Rituximab: eine Analyse der Patienten in der RICOVER-60-Studie des Deutschen Hoch Grade Non-Hodgkin Lymphom Studiengruppe (DSHNHL) Behandelt. Blut-2009; 113. 3896 — 3902.

  1. Barosi G.
  2. Carella A.
  3. Lazzarino M.
  4. et al

. Italienische Gesellschaft für experimentelle Hämatologie; Italienische Gruppe für Knochenmark. Verwaltung von Knoten diffusen großzelligen B-Zell-Lymphome: Praxisrichtlinien von der Italienischen Gesellschaft für Hämatologie, der Italienischen Gesellschaft für Experimentelle Hämatologie und der Italienischen Gruppe für Knochenmark. Haematologica 2006; 91. 96-103.

  1. Ferreri AJ.
  2. Reni M.
  3. Foppoli M.
  4. et al

. Hochdosierte Cytarabin und Hochdosis-Methotrexat im Vergleich zu hochdosiertem Methotrexat allein in Patienten mit primärem ZNS-Lymphom: eine randomisierte Phase-2-Studie. Lancet 2009; 374. 1512 — 1520.

  1. Zucca E.
  2. Conconi A.
  3. Mughal TI.
  4. et al

. Muster der ergebnisse und prognostische factors in primären großzelligen Lymphom des Hodens in Einer Umfrage der Internationalen Extranodales Lymphom Studiengruppe. J Clin Oncol 2003; 21. 20-27.

  1. Martelli M.
  2. Ferreri AJ.
  3. Johnson P

. Primäre mediastinalen großzelligen B-Zell-Lymphom. Crit Rev Oncol Hematol 2008; 68. 256-263.

  1. Armitage JO.
  2. Loberiza FR

. Gibt es einen Ort für Routine-Bildgebung für sterben Patienten in Eine komplette Remission von aggressiven Lymphom? Ann Oncol 2006; 17. 883-884.

  1. Philip T.
  2. Guglielmi C.
  3. Hagenbeek A.
  4. et al

. Autologe Knochenmark im Vergleich Mit Bergung Chemotherapie in Schüben von Chemotherapie-sensiblen Non-Hodgkin-Lymphom. N Engl J Med 1995; 333. 1540 — Jahre 1545.

  1. Kewalramani T.
  2. Zelenetz AD.
  3. Nimer SD.
  4. et al

. Rituximab und ICE als Zweitlinientherapie vor autologer Stammzelltransplantation bei Patienten mit wiederkehrendem oder Primäre feuerfeste großzelligen B-Zell-Lymphom diffundieren. Blut 2004; 103. 3684 — 3688.

  1. Khouri IF.
  2. Saliba RM.
  3. Verschlauchung C.
  4. et al

. Sterben gleichzeitige Gabe von Rituximab hochdosierten vor und nach autologer Stammzelltransplantation für rezidivierendem aggressivem B-Zell-Non-Hodgkin-Lymphome. J Clin Oncol 2005; 23. 2240-2247.

  1. Horwitz SM.
  2. Negrin RS.
  3. Blume KG.
  4. et al

. Rituximab als Adjuvans zur Hochdosistherapie und autologer hämatopoetischer Zelltransplantation für aggressiven Non-Hodgkin-Lymphom. Blut 2004; 103. 777-783.

  1. Hagberg H.
  2. Gisselbrecht C

. CORAL Studiengruppe. Randomisierte Phase-III-Studie von R-ICE im Vergleich zu R-DHAP bei rezidivierten Patienten mit CD20 diffusen großzelligen B-Zell-Lymphom (DLBCL), gefolgt von Hochdosis-Therapie and a Zweite Randomisierung Auf eine Erhaltungstherapie mit Rituximab oder nicht: eine Aktualisierung der CORAL Studie. Ann Oncol 2006; 17 Suppl 4 31-32.

  1. El Gnaoui T.
  2. Dupuis J.
  3. Belhadj K.
  4. et al

. Rituximab, Gemcitabin und Oxaliplatin: eine wirksame Bergungs Therapie für Patienten mit rezidivierender oder refraktärer B-Zell-Lymphom keine kandidaten für Eine Hochdosistherapie. Ann Oncol 2007; 18. 1363-1368.

In Verbindung stehende Artikel

ESMO klinische Empfehlungen.

  • H. Tilly,
  • M. Dreyling,
  • und im Namen der ESMO-Leitlinien-Arbeitsgruppe

Diffuse großzelligen B-Zell-Non-Hodgkin-Lymphom: ESMO klinische Empfehlungen für sterben Diagnostizieren, treatment und Nachsorge Ann Oncol (2009) 20 (suppl 4): iv110 — iv112 doi: 10.1093 / annonc / mdp145

ZUSAMMENHÄNGENDE POSTS

  • Diffuse großzelligen B-Zell-Lymphom … 9

    Leukämie-Stiftung Navigation Diffuse großzelligen B-Zell-Lymphom (DLBCL) Diffuse großzelligen B-Zell-Lymphom (DLBCL) is a aggressive Form des Non-Hodgkin-Lymphom, sterben aus den B-Zellen im …

  • Diffuse Large B-Zell-Lymphom … 6

    Diffuse Large B-Zell-Lymphom Zusammenfassung Diffuse Large B-Zell-Lymphom (DLBCL) bleibt ein heilbar Lymphom, mit verbessertem Plan Ergebnis zu Einems Grossen Teil auf den Einbau von Rituximab in …

  • Diffuse großzelligen B-Zell-Lymphom, diffusem B-Zell-Lymphom.

    Diffuse Large B-Zell-Lymphom, diffusem großzelligen B-Zell-DLBC Ist Die häufigste aller Lymphome, und bei weitem sterben häufigste der aggressive ArTeN von Lymphomen. Es umfasst ETWA 35% aller NHL-Fälle in …

  • Diffuse Large B-Zell-Lymphom, großzelligen B-Zell-Lymphom.

    Diffuse Large B-Zell-Lymphom ich wollte Ihre erfahrungen with the Stammzelltransplantation zu fragen. Ich habe Stufe 4 Diffuse B-Zell-Lymphom — Non Germinal-Center Gefällt them. Ich bewarb sich …

  • Diffuse Large B-Zell-Lymphom …

    Diffuse Large B-Zell-Lymphom (DLBCL) Diffuse Large B-Zell-Lymphom (DLBCL) — Definition Diffuse großzelligen B-Zell-Lymphom ist sterben häufigste Formular des Non-Hodgkin # 39; s Lymphom (NHL) Es ist …

  • Diagnostizieren und treatment von Diffuse …

    Sarkoidose-Patienten manchmal Serum angiotensinumwandelnder-Enzym-Werte angehoben Haben # 46; Of this Parameter Würde als Aktivitätsmarker bei solchen Patienten used, # 44; Aber mit strittig …