Dattelpalme — Encyclopaedia Iranica, Dattelpalme.

Dattelpalme — Encyclopaedia Iranica, Dattelpalme.

Dattelpalme - Encyclopaedia Iranica, Dattelpalme.

Encyclopædia Iranica

Dattelpalme

einheimisch Geobotanischen “Sahara-Region Sindh,” Eine Wüste oder Halbwüste Gürtel aus dem Indus-Tal bis nach Nordafrika erstreckt. Es wird von Einigen Behörden glaubten einen den persischen Golf heimisch zu sein und Durch andere aus dem die wilden oder Bezüge der Westlichen Indien abgeleitet gerechnet wurden Arengapalmekuchen.

Dattelpalme (deraḵt-e Korma. Nakl ; Phoenix dactylifera L. fam. Palmaceae), zweihäusig Baum von großer Wirtschaftlicher und kultureller bedeutung in Persien und den Nähen Osten. Sie ist in der geobotanischen “Sahara-Region Sindh,” Eine Wüste oder Halbwüste Gürtel nach Nordafrika (Gauba 1951 aus dem Indus-Tal erstreckt, S. 15 ;. für sterben verteilung der Dattelpalme in of this Region FINDEN Sie Dowson und Aten, S. 2; … Dowson, tr S. 20- 37). Es wird von Einigen Behörden glaubten einen den persischen Golf (Erbe) und von other heimisch sein, um sterben von der wilden oder Bezüge der Westlichen Indien (Hindi abgeleitet gerechnet wurden Arengapalmekuchen ḵarjūra , Phoenix sylvestris Roxb. Zargari, IV, p. 525; für Eine Mögliche linguistische Beziehung between Skt. kharjura und Korma “Datum” [Mittel. Pers. xurmā ] FINDEN Laufer, Sino-Iranica. Seite 391).

Die Dattelpalme in historic Quellen.

Dattelpalme Anbau ist in den alten Texten und Darstellungen aus Mesopotamien bezeugt (z Gauba, 1951, S. 15; Vgl. Hussain, tr S. 1-4; …. Dowson, tr S. 25). Im Fertile Crescent sterben Göttin Mylitta (Mesopotamien) oder Astarte (Phoenicia) Wurde von Einer Weiblichen Dattelpalme vertreten. Sterben Attribut des Gottes Mithras Haben sterben Männlichen Palme und sterben Zypresse (Lajard, S .. 7-8, 273) Enthalten, Wie Auf einem Marmorrelief des römischen provenience dargestellt in der Villa Altieri Gehalten, Rom (Vermaseren, S pyramiden .. 152 — 53-Nr 334, Abb 91 ;. vgl. Cumont, S. 195) ..

In der Achämeniden Zeit, nach Strabo (15.2.7, 16.1.14), Krieg es ein persischer Lied auf 360 Verwendungen Einer Dattelpalme Höhle. Auf einer Zeitgenössischen Dichtung Darius Auf einem Wagen Zwischen zwei (weiblich) Palmen und Unter dem geflügelten Ahura Mazda (Tafel VII dargestellt; VGL Survey of Persian Art. pls. 123A, G-H, 124D). Zoroastrier sterben Dattelpalme als das wertvollste aller Bäume mit ausnahme des mythischen Gōkirin angesehen (Bundahišn. tr. Anklesaria, p. 157). There is EINEN Bericht der Landwirtschaftlichen Steuern in der Zeit von Ḵosrow I (531-79 C. E.), darunter 1 Dirham für alle vier “persisch” Dattelpalmen und 1 Dirham für alle six Palmen Daten von minderer Qualität Ergibt (daqal ); isoliert von der Handflächen Waren Steuer befreit (Tabari, II, p. 962). Insbesondere stammt aus der Provinz Hira in Mesopotamien (armāv ï hēratīk ), If you Mit Walnüssen (VGL Modernen gestopft rangīnak. unten), gerechnet wurden Eine Konigliche Delikatesse (Xusrō i Kavātān. Par. 52; VGL Ṯa’ālebī, Ḡorar. Seite 708; VGL der Pahlavi Kommentar zu Vd. 2.28 in Avesta. tr. Darmesteter, II, p. 27). In der Parther Gedicht Draxt ï āsūrīg (Ll. 27.01) Eine Debatte between Einer Ziege und Einer Weiblichen Dattelpalme, aufzählt of this sterben Vorteile für sterben Menschheit von Empfehlung: Ihren Früchten, Blättern, Fasern und so weiter.

Eine Fülle von alten Überlieferungen über Dattelpalme ist in der mitgelieferten sterben Ketab al-felāḥat al-Nabatiya. Angeblich aus dem Syrischen von Ebn WAH ÜbersetztšIya in 291 / 903-04 (VII, S .. 51-271). Die Kasdānī (chaldäischen?) YanbušDie Anzeige Würde zitiert auf Ähnlichkeiten between der Dattelpalme und der Menschheit (VII, S. 86-98.): Die Existenz von Männern, Frauen und Hermaphroditen (Konta ); Ähnlichkeit der Gerüche von Datum Pollen und Samen; sterben Vermeintliche Anfälligkeit der Weiblichen Palme in der Liebe Mit Einem nahe gelegenen Männlichen Palme zu gefallen; Vergleichbar Langlebigkeit; und aufrechte Statur (VGL Dīnavarī, S. 303 Nr 26; … Qazvini, S. 177-78). Masi Surani (?) Zitiert (Ebn WAHšIya, VII, S. 55 ff) als Quelle für sterben Behauptung that Dattelpalmen Waren ursprünglich aus einer Insel namens Ḥārakān (moderne LARG in der Nähe sterben) der persischen Küste ..?; GAB es vier ArTeN: zwei, sterben in Einem Abstand vom Meer Wuchs, sterben Vorfahren der šAhriz und barenī Sorten von Datum, die Reifen Früchte von Denen Jeweils schwarz und gelb Waren und Küstenorten, sterben Sarafan und ṭabarzad (Siehe unten).

Abū Hanifa Dīnavarī (d. Ca. 282/895) erforscht sterben reiche arabische Terminologie für Dattelpalme sterben (Nakl II, S. 293-324 nein; .. 1061). Persische Geographen aus dem 10. Jahrhundert Haben weiter viele Datum wachsenden Ortschaften in Persien Erwähnt (zB Eṣṭaḵrī, S .. 35, 90, 93-95, 127-28, 153-54, 166, 168, 200, 231, 233-34 , 237, 274; Ḥodūd al-‘Alam. ed. Sotūda, S .. 91, 103, 127, 132, 141). Im 12. Jahrhundert Ebn al-balki berichtet that in den Küstenbezirken koran und Īrāhestān in Fārs Dattelpalmen gerechnet wurden in Tiefen Gruben Gewachsen, um Eine Maximale nutzung der begrenzten Winter-Regen zu machen (S. 140.); Nur die Kronen von ausgewachsenen Bäumen zeigte Über dem Boden.

Frühe europäische Reisende gezählt Auch Termine zu den Besten persischen Früchten. Marco Polo (ca. 1272) Erwähnt sterben umfangreichen Pflanzungen von Yazd, Kerman und Hormoz Bemerken, sterben Dass Bewohner von Hormoz gelebt “Hauptsächlich auf Termine und gesalzener Fisch” und von den Daten und other Zutaten “Eine gute Art von Wein,” sterben verursacht “Eine Sofortige Fluss” Denen ungewohnt es (p. 41, 43, 46, 48). Don GarcíSPANISCHE Gesandte in Shah’Abbās I (996-1038 / 1588-1629), Häufig Erwähnt Dattelpalmen im Südlichen Persien, vor Allem in MOG / gestān, Einems Küstenviertel in der Nähe von Jask a de Silva y Figueroa, der. Auf der Insel Hormoz bemerkte er, sterben Dass Meisten Häuser von Stöcken mit Palmwedeln gedeckt gerechnet wurden Lokalen; bessere Häuser Hatten flache Dächer Mauerwerk, wo in Heißen Nächten Holz “Betten” gerechnet wurden MIT Palm wattles abgeteilt. In Lārestān und Waren Jahrom Daten sterben Grundnahrungsmittel und sterben Hauptartikel des Handels; Figueroa glaubte solche aus Lārestān überlegen in Größe, Farbe und Geschmack Auch zu Denen von Basra Irak und im, sterben von Xenophon had’Zeit, immer das Beste in Asien geführt. In Jahrom berichtet er ein “Dichten Wald von Palmen. Eine gute Liga lang and a halbe Liga breit,” Geteilt Durch Lehmwände in ETWA tausend Parzellen, sterben Jeweils between zwanzig und siebzig Bäume Enthalten, sterben Zugehörigkeit zu einer Familie oder Einzelperson und “von Denen sterben Meisten Waren Höher als der Höchste Kirchturm in Europa.” Einige Palmen Bohrung “Bis zu fünfzig Rispendatteln,” mit Einem Gewicht von 30 Pfund je; Bewohner behaupteten, Dass einige Cluster mehr als 60 Pfund wog sterben. Figueroa Angenommen that sterben Qualität der Jahrom stammt aus dem Boden Wurde wegen und Auf eine sorgfältige Spülung mit Brunnenwasser (pp. 32, 34, 37, 39, 50-51, 77, 352-54). Später im 17. Jahrhundert Jean Chardin (p. 157) behauptet, that Persische Daten Waren schmackhafter als sterben von Arabien und that Die Besten Waren von Kahūrestān in Bandar-e’Abbās Provinz Sistan, Persepolis und den persischen Golf Litoral, insbesondere Jahrom. Sie gerechnet wurden exportiert “trocken in Bündeln oder verlieren,” Aber meistens “in IHREM Eigenen Saft erhalten. in der grossen Kürbisse von 15 auf 20 Pfund Gewicht.” Er empfahl Mäßigung auf diejenigen ungewohnt essen Datteln, denn sonst “sie erwärmen das Blut,” ein Symptom genannt Garmi “Hitze” Popularen in der persischen Medizin, so that sogar Hautausschläge and a Schwächung der Anblick.

Engelbert Kaempfer, ein deutscher Arzt, der Die schwedische Botschafter einer den Hof von Shah Solayman in 1085/1684 begleitet, Diskutiert alle Aspekte der “palma dactylifera ” (Pp. 659-754). Er Nahm viele Mundart Begriffe (wahrscheinlich von Bandar-e’Abbās und sterben Hormoz Bereich) im zusammenhang mit Palmen und Datteln, einige von them immer noch Benutzt. Er zeichnete Auch Zwei ArTeN von Palm in Südpersien: kultiviert und Wild. Letztere genannt Palma sylvestris persica von Kaempfer und lokal Spitznamen Abū Jahl, Wurde populär von Datum Gruben glaubte auf sterilen Boden verstreut zu wachsen. Es muss sterben einheimische Zwergpalme sein, Nannor (r) Hopfen ritchiana (Griff). Aitch. mit winzigen, fast ungenießbar Frucht, sterben in Teilen des Südlichen Afghanistan, Westlichen Pakistan und südöstlichen Persien und erreichte Eine Höhe von 2,5 bis 3 m Wild wächst (Zargari IV, S .. 528). Unter den einheimischen Namen Sind Marez in Afghanistan (Ṯābetī, 1355 Š./1976, P. 480), Mazri und Kilu in Pakistan (Bamber, Seite 129), phiš in Baluchistan (Mayer, S.. 138) und DAZ (Ich ranntešahr, NIKšahr; Ṯabetī, 1327 Š./1948, P. 119), Piš , po / Urk (Bašākerd), Mazari , ku. und Kakol-zard “Gelb-gekrönter” in Persien (Parsa, V, pp. 57-59, VIII, p. 125). Die Frucht Kann während der Hungersnot (siehe Baluchistan i S. 606 ..) gegessen Werden, und seine stabile Wedeln (2-3 Meter lang ,. Bamber, S. 129) Werden used, Körbe, Matten, Tauwerk, Hüte, und sterben charakteristischen Baluchi Sandalen zu machen; . Ṯābetī, 1355; in Afghanistan Perlen Werden manchmal von den ZeitPunkt Gruben (Hamadani, S. 37 gemacht Š./1976, S. 480).

Wie sterben früheren geographischen Quellen deuten darauf hin, wachsen Dattelpalmen so weit Nördlich Wie Die Oasen Entlang der Nördlichen Grenze des DA in Persienšt-e KAVIR (Details siehe Dowson, tr. pp. 21, 29-32). Zuverlässige Daten Sind nur für den Zeitraum 1326-1359 Š./1947-80. Im Jahr 1347 Š./1968 ETWA 2 Prozent der persischen Ackerland (1.367 km2) mit 20-26000000 Palmen gepflanzt Wurde, ETWA 325.000 Tonnen Termine nachgeben jährlich ( ‘Enayat, S. 1; VGL ruhani, S. 273, 278, 283 ..: 20- 21000000, Wodurch man 170,000-310,000 Tonnen). Jährliche inländische Verbrauch, Küstenprovinzen Konzentriert, bei Wurde 90,000-190,000 Tonnen (ruhani, Seite 278) geschätzt Südlichen in den. Im Jahre 1369 Š./1990-91, 42.840.453 kg Daten gerechnet wurden exportiert, Mit Einem Gesamtwert von RLS. 1483785186 (ca. $ 1.059.847); 39.596.024 kg Ging nach Dubai (Gomrok, 1370 Š./1991, S. 574).

Obwohl Persische Termine Sind unter der Welt’s Am Besten, HABEN Ungünstige factors, sterben Ihre den Export behindert Produktion und. Abgesehen von inhärenten factors (zB das Intervall von five bis Zehn jahren oder mehr vor Weiblichen Palmen Früchte tragen, sterben fähigkeit zur Hand bestäuben Bäume erforderlich Wir und das Ernten der Früchte), sterben nicht erlauben schnelle Gewinne, Ökologischen, Sozialen und administrativen Voraussetzungen Auch spielen Rolle . There is EINEN Mangel ein Süßen Wasser für Bewässerung und in Stadtteilen von Salz fluvial oder Meerwasser bewässert, vor Allem Entlang der Arvandrūd sterben (ŠATT-al-‘Arab) und BahmanšiR Flüsse (Ābādān, Ḵorramšahr, Minu Inselchen), Dattelplantagen sterben nach und nach (Komīsīūn, II, S. 1650 ;. zu ähnlichen bedingungen bei Minab, vgl’Enāyat, 57 S., 68) .. Ein weiteres Problem ist unzureichend Landstraßen verbinden sterben Plantagen, von Denen viele in abgelegenen Wüstengebieten, with the Vertrieb und Packstellen ( ‘Enayat, S .. 49, 70).

Die vorherrschenden Methoden der Ernte, Sortierung, Lagerung und Verpackung der Ernte bleiben primitiv und unhygienisch ( ‘Enayat, S .. 55, 56). In der Tag Schädlinge und Krankheiten Hainen Wut oft unkontrolliert, MIT ETWA von 50 Prozent der jährlichen Ernte resultierenden Verderb; zu of this percentage sterben rund 100.000 Tonnen Daten verloren jährlich Durch Fermentation und Verderb Durch unsachgemäße Handhabung und Lagerung ( ‘Enayat, S .. 50, 66, 76) hinzugefügt Werden Müssen. Die niedrigen Standard-bei den Meisten Datum Grubber zu leben und ihre Unfähigkeit, Eine bessere Be- und Entwässerungssysteme, Sanitär Lager- und Handhabungseinrichtungen und dergleichen Kraft, sie zu verkaufen Ihre erwartete Ernten vor der Ernte zu investieren (Salaf-Forušich bei ETWA 20 Prozent Unter dem Marktpreis). This Probleme Werden noch verschärft Durch den Mangel eine Koordination Zwischen den Züchtern, Verpacker, inländische Händler und Exporteure Durch Eine Effiziente Lokale Genossenschaften und Gewerkschaften ( ‘Enayat, S. 50, 57, 66, 72, 76 ;. Edāra, S. 21. ). Verordnung von Normen, Preise, Umsatz und Exporte ist nicht vorhanden oder unzureichend, with the Plan Ergebnis that Waren in der Qualität variieren. Unter Diesen bedingungen Torerfolg Erzeuger und Händler aus Angst vor Verderb, verkaufen oft zu sehr niedrigen Preisen zu Skrupellose Vermittler und Händler, sterben Torerfolg persischen und Ausländischen (VGL Sāzmān, S .. 82-84, Auf die Auswanderung datumsLandArbeiter aus der Provinz Tangestan In den Städtischen Beschäftigung und sterben verschiebung des Landes vor Allem auf den Anbau von Tabak, Die Eine schnellere Einkommen bringt).

Regierung und privaten Verarbeitungs- und Verpackungsanlagen Scheinen unzureichend, obwohl keine Aktuellen Informationen zur verfügung STEHT. Im Jahr 1347 Š./1968 Gab es sechzehn kleine Privatpackhäuser in Ḵorramšahr ( ‘Enayat, Seite 70) und Einems Grossen Staatlichen Anlage mit Maschinen von Hay’at-e’amalīyāt-e Geliefert equipped eqteṣādī-e Amrika dar Īrān, mit Einer jährlichen Verarbeitungskapazität von (Amerikanische Hilfe Mission in Persien sterben) 3000-5000 Tonnen (Faršï, 1339 Š/ 1960a, S .. 86). Vor dem Krieg between Persien und im Irak in den 1980er jahren gab es Auch Eine Anlage 5.000 Tonnen Dattelsirup herstellung (šira-ye Korma Und) ETWA 2.500 Tonnen rückstand für Viehfutter jährlich. Schnell 4,2 Tonnen Sirup gerechnet wurden alle 6 Tonnen Daten erhalten (Edāra, S. 16); es wurde in Schokolade, Kekse, Konserven, und dergleichen used Werden.

In den acht jahren des Krieges between Persien und Irak, sterben WICHTIGSTEN Datum Anbaugebiete Beider Länder beteiligt Sind, Krieg es zu Schweren Schaden ein den Plantagen von Ḵūzestān und Kermān sterbenšAhan (Qasr-e ŠIrin und Ḵosravī; Sāzmān, p. 12; Edāra, S .. 29-38). Die Zerstörung von Dämmen und Bewässerungsanlagen überflutet Haine Die, Die Wurzeln verrotten und zu Einer Vermehrung von Unkraut und Schädlinge Beiträgen, und Wurde Durch den Krieg verhindert Spritzen. Einige Statistiken, WENN Zuverlässige, Deuten darauf hin, den traurigen Zustand der Dattelanbau in Ḵūzestān (Edāra, Seite 1). In den jahren 1362 bis 1363 Š./1983-84 Und 1363-1364 Š./1984-85 Jeweiligen ausbeuten Betrügen 141,052 und 30,577 Tonnen, war Einems Rückgang von mehr als 78 Prozent (Edāra, Seite 11). Kriegsschäden in Ḵūzestān Kann weiterhin aus der amtlichen Statistik von Dattelpalmen und Produktion für das Ganze Land in 1367 geschätzt Werden Š./1988-89: 12981000 Palmen (von Denen nur 7,844 Obstbäume Waren), mit Einer Ausbeute von 173,940 Tonnen (Markaz-e Amar, S. 54).

Terminologie. Die Langjährige Anbau von Datteln in Persien hat ein Vokabular der Mundart Begriffe Erzeugt Reiches sterben von persischen Philologen im Allgemeinen vernachlässigt gerechnet wurden. There is Nur zwei Teillisten der klassischen persischen Äquivalente oder Definitionen für Begriffe aus dem Grossen Wortschatz Arabisch im zusammenhang mit sterben Nakl Oder nakil und tamr (Gattungsbegriff Amt für Daten). Die Erste ist Eine kurze Liste der frühesten erhaltenen Arabisch-persischen Wörterbuch, von Zamakšarī (467-538 / 1075-1144 ;. I, S. 106-08; siehe DICTIONARIES i). Die Zweite is a Längere Liste von Maydani Zusammengestellt (d 518/1124; .. S. 513-18). Moderne Studien oder Hören eines diesem Schriftsteller’s Entsorgung umfassen von Georges Redard für den Weiler sterben lur (Teilweise Durch Farahva ergänztšI, S. 21-22. Hekmat Yaḡmā’ī, S .. 240-42 und passim), Iraj AfšAR- und M.-R. Mohammadi für Bafq (pp. 193-94), Aḥmad Sāyabānī für sterben dehestān des Stegs (in der šahrestān von Bandar-e’Abbās); Koji Kamioka und Minoru Yamada für Lārestān (pp. 21-22), Iraj ruhani für Jahrom und den angrenzenden Ortschaften (pp. 254-63, 269-72) und Sāzmān-e barnāma wa Budja-ye Ostān-e Būšehr für sterben šahrestān von Tangestan (pp. 1-9 und passim). Ahmad Parsa (VIII, S .. 139-41) Hut Eine Liste von vierundachtzig Namen Enthalten (ohne Glanz) für Datum Sorten in Makran. Isolierte dialektale Begriffe Treten Auch in Einigen artikeln und Mundart Glossare (z Sotūda).

Lokale Namen für sterben Dattelpalme umfassen Mö / og. Lur (VGL Mid. Pers. muγ ); mok. Kermān; Mieze. Flosse; Mok / h. Tangestan; mok , tarak. Jahrom; m’ug / g Bandar-e’Abbās, Jiroft, und so weiter (ruhani, S. 272). (?); Baluchi mòk. Dezak; Mac. Zabol; Mac. Čāhbahār (alle von Redard aufgezeichnet, S. 215 n 2..); und Fasil. Lārestān (VGL Fasil “kleine junge Palme” und nakil “Hohen alten Palme” in Tangestan). Eine junge Palme wahllos von Einems Datum Grube angebaut Wird aufgerufen pešk (ursprünglich “Datum Grube”) und Korost (Lt; KOD-rost. lit. “Selbst Gewachsen”) In Finn- und m / harvās in Tangestan. Ein Datum-Palmenhain oder Obstgarten ist in der Regel genannt naḵlestān. Tasche (Garten), šahr (Bašāgerd; Redard, p. 215 n. 1), mog / ḡestān (Hekmat Yaḡmā’ī, Seite 240), oder Nakilat (Ein arabisches Wort in Einigen Modernen Quellen gefunden).

Die Dattelpalme Wird Durch das Pflanzen von Trieben nur propagiert (Pajuš ; Vernakularnamen: Ar. faṣīla ; Damid. lur; Dimit. Tangestan, richtig ein Shooting Wurzeln Zu haben Entwickelt, während noch an der Mutter Palme befestigt ist; VGL mokoš lt; Möhköš “Palm-Killer,” baḵtakan. ohne Unabhängige Wurzeln und SOMIT ein Parasit auf der Mutter Palme, Jahrom) der Männlichen oder Weiblichen Palmen acht bis Zehn Jahre alt. Künstliche Befruchtung (nar MAYO. lur; gehenšn Dadan. Bafq; sāḵtan. Jahrom; Bū Dadan. Tangestan, Ḵūzestān) Wird Zwei ArTeN Erfolgen auf: Entweder sterben Pollen (garda ) Auf weibliche Blüten (Wie bei lur bestreut; Redard, S. 215), oder einige staminate Ährchen (.toreng. Bafq) Sind unter den pistillate Ährchen platziert, sterben Dann lose gebunden zusammen mit Einems String (Wie bei Jahrom, Tangestan, etc.,. Sāzmān, S. 93; .. Ruhani, S. 17-19 mit Abbildungen). This Aufgabe Wird von Facharbeitern durchgeführt (Maher. Jahrom; za’īm. Bandar-e’Abbās, Jiroft, etc.), sterben in der Regel sterben Ernte MIT-DM Eigentümer teilen (ruhani, S .. 17, 271). Sie binden ein starkes Seil Gürtel (parvanda. lur; parven [d]. Flosse; Parvand / g. Tangestan; Parvand, Jahrom; Parand, Bandar-e’Abbās, etc. farvand. Ḵūzestān, Irak) 2-3 m lang, aus Palm Faltblätter aus, um den Stamm als Hilfe beim Klettern (für Eine ausführlichere Version mit Einems Holzstütze, in Tangestan Werden used, siehe Sāzmān, Seite 6). In abhängigkeit von der Weiblichen Vielfalt, regionale bedingungen, und so weiter Zwei bis Fünf Männlichen Palmen Sind Erforderlich, um einhundert Frauen bestäuben. Nicht alle Männlichen Palmen Produzieren geeignet Pollen für diesen Prozess (Redard, S. 215; .. Sāzmān, S. 93; ruhani, S. 17, 76.). In Tangestan Sind neu gepflanzte Palme Schiesst Aus einem bewässert Kantal. Programm bestehend aus Zwei Grossen Zinn Schiffe aus den Enden Eines Balken aufgehängt hölzernen, sterben auf den Schultern (ruhani, Seite 73) durchgeführt Wird. Shoots von wünschenswerten Sorten used Werden, erhalten gratis, Aber nach Schweren Kriegsschäden eine Höhle Palmenhaine von Ḵūzestān sie Waren für Rls verkaufen. 800-1,000 pro Stück (Sāzmān, S .. 51). Verkümmerte Triebe (kačakī. FIN) Werden verworfen, Aber sterben essbaren weißen Medulla (Koji. Panir. lit. “Käse,” Jahrom) ist Bekannt für seine scharfe Süße in fIn (Sāyabānī, Genossen 1362 Š./1983, P. 873).

Felling Gesunden Dattelpalmen ist unglücklich betrachtet, der Tod eines jeden Baum ist gleichbedeutend mit that Einer Person (Sāzmān, S. 10.), Aber sterile männliche Palmen und unheilbar kranken oder befallenen Palmen abgeholzt; Die Stämme Sind im Bau (VGL Plinius used, NaturalisHistoria 13.9). Nach Angaben der Reisenden Sven Hedin (apud Redard, Seite 218 Nr. 4), ist das Gefallene Eines zum Scheitern verurteilt Palme in der Regel, sterben bis Trauertage Muharram (VGL lur, verschoben, wo Panir kardan “Herstellung von Käse,” das heißt Schneiden Einer Palme für seine Medulla nach unten, Wird in der Regel An einem Feiertag durchgeführt Wird; Hekmat Yaḡmā’ī, p. 256 n.).

Crown und Endknospe. Normalerweise ist der Stamm Dattelpalme Wird Durch Eine einzelne Krone gekrönt der (Tadsch ; bašn “oben,” Draxt-î āsūrīg. l. 25; kalle mog. Lur) mit den Wedeln (PIZ Die), Endknospe und das Datum Cluster, obwohl sterben tabarzal Palme des Irak Kann in zwei, drei oder sogar vier Kronen (Hussain, tr. P. 41) verzweigen. Alle this Elemente Sind an der Basis der Krone interlaced Fest, sterben Durch schichten aus Harten geschützt ist, verflochten braune Fasern (PIZ / j. Lur). This Fasern Werden Getrennt Durch Einweichen, Dann verdreht und geflochtene Schnüre in (SAZU. Lur), Seile, Matten und dergleichen (Redard, S. 219 ;. Hekmat Yaḡmā’ī, S. 249-50) .. If Eine Dattelpalme zu reduzieren, Werden sterben Wedeln und Datum Stiele haben keinen Einfluss auf Zahn Sichel mit Einer abgeschnitten (Das-e pangbor. Tangestan) ETWA 30 cm lang und an der Spitze gebogen; Dann Wird der Obere Teil des Stamm blank zu legen geschält “sterben gestochen scharfe Köstliche Gewebe des Endknospe” (Milne, S. 276. dallak. lur; del-e Mok. Tangestan) und sterben zugrunde liegenden Markröhre, eine ihrer Basis aus zersägt Wird sterben. Die weiße Haut, Mit Einem Gewicht von 3-7 kg, ist ein weißer Mark genannt “Palm Käse” (Panir-e MOG. lur; Kūd. Fin), langweilig, aber sehr Nahrhaft (Redard, Seite 219). Bei fIn (Sāyabānī, 1362 Š./1983, P. 873), Jahrom (ruhani, Seite 270), und wahrscheinlich ein Anderer Stelle der Ausdruck Panir (-e Nakl) Auch bezieht Sich Auf die eßbaren Mark (Koji. Jahrom) des basalen Teil des Datums Stiel (20-30 cm lang) während der Bestäubung verworfen. This Mark ist in Einigen Sorten süß, aber etwas bitter in anderen (für medizinische Anwendungen, VGL Dioskurides, 1.150). Das Schneiden des Endknospe aus Wird sterben Palme (Tempo Plinius töten, NaturalisHistoria 13.9), Auch Wenn Der Ganze Baum nicht fällen Wird.

Jeder Wedel (šAKA ; sein / arašk. galga. lur; šak-e BOG , KOD-e Korma. Bafq; Piš. Kermān; Anhänger. Flosse; peš. Lārestān; gorz. Tangestan), auf 4-5 m Länge auf, Hut drei Teile: die spatulate Basis (Kava / ešk , Sagari. lur; kondelū. Bafq; taftūk , Tagot ,Flosse; aspakū. Lārestān; tūḵatak. Jahrom; Tapul. Tangestan), ein den Stamm gebunden ist; sterben Starke, stachelig Stengel (Baskin , Tiefs ,lur; Los ,Flosse; tātūk. Bandar-e’Abbās, Jiroft, etc.) und midrib (gorz. Tangestan; Anhänger. Bandar-e’Abbās, etc.), 1-2 m lang; Abschnitt und der gefiedert oder Broschüren (sein / arašk. lur; Moor. Bafq; balg-e PIS. Kermān; Piš. Flosse; Piš. pūš. Jahrom), ca. 40 cm lang. Die Basen der Schnitt Wedeln sind auf DM Baum Links, Wie Tritte, und jedes Jahr sterben Werden getrockneten alten Basen Dienen (Tapul s, etc. kaženg. Lur) Sind für den Einsatz als Brennstoff und manchmal als Schwimmer für Fischernetze beschnitten; in Tangestan ein Holzhammer (DOKU ) Und eine art von Meissel (eškena ) Werden für diesen Zweck used. Die Reichlich harte Faser (SiS. Bafq, Finn-; Peri. Lārestān; parīče. Jahrom) von der verbindung MIT-DM Stamm ist bei der herstellung von Seilen, Fußmatte und in fIn, primitive Schuhe für Arbeiter (auf Verarbeitung und Flechten used parīče in Jahrom FINDEN ruhani, S .. 251-53). Die Stiele Werden Auch als Brennstoff used und mit Stacheln zum Dreschen Entfernt; bei Ḵūrwomen sie Wäsche für den Sieg gegen Verwenden. Die Blättchen Werden gewebt oder in Eine vielzahl von Korben geflochten (meist für sterben Verpackung oder Tragezeiten), Matten, Deckel, Taschen, Mützen, Hüten, Fans, und so weiter. Sie werden available in Besen (zum Flechten und Weben auf lur gebündelt, siehe Redard, S. 217-18 ;. Hekmat Yaḡmā’ī, S. 247-48 ;. Für Schweine, Sāyabānī, 1363 Š./1984, S .. 150-54).

Termine und Gruben. Der Spadix (Abare “männlich Spadix,” Jahrom) der Palme, ob männlich oder weiblich, entwickelt Sich Innerhalb Einer Spatha (kavīle. lur; kāšKilu ,Kermān; kārček “getrocknet Spatha,” Flosse; tārūne. Jahrom, Shiraz; Tara ,Tangestan). In Shiraz ein Destillat (‘Araq-e T / tārūne ) Wird aus den Frischen, duftenden Männlichen spathes erhalten; Es wird als schrieben “Heiss” Tranquilizer und einschläfernd, ein “unerreichte nervine,” und “sehr Nützlich für Rheuma, Gelenkschmerzen” (Aus einer Broschüre veröffentlicht von Iran Targol Co. Teheran, vgl. Tonokābonī, S. 730). Die befruchteten Weibchen Spadix Entwickelt Sich Allmählich zu Einem Cluster von Terminen (. lur; Stich. Kermān, Finn-, Lārestān, Jahrom, Tangestan), bestehend aus Einems Haupt Stiel (tambar. lur; KÖšMALG. Bafq; bokom , kowsala. Lārestān; Nari. Tangestan) Verzweigung in Vielen Stielen (terend / t. lur; teleng. Flosse; šen. Tangestan), ein Denen Jeweils Mehrere Termine Durch harte perianths Angebracht Sind (kolāhak , KUNA ; Kolā [h] û. lur; Kalu. Bafq; Kofar. Lārestān; Kalafa. Jahrom, etc. siehe Dowson und Aten, p. 70).

Traditionell between five und sieben Stadien der Reifung gerechnet wurden anerkannt. Hakim Mo’men Tonokābonī (comp 1080 / 1669-1670; .. S. 215, S. V. tamr ) Berichteten sieben: TAL ‘ Oder Wali ‘. Blütenstand (männlich oder weiblich), Wenn Die Spadix noch in der Spatha Eingeschlossen ist; balah (Pers. Gura-ye Korma ) Mit winzigen grünen Daten; Kálal. in Denen sterben immer gelb und süß Daten Werden; bosr. , ideal für Sich gelb und süß; qasb (In der Hedschas; Pers. Korma-ye sang-šEkan ; qasbak in Fārs; Jazayeri, p. in Denen 156) Sind Die Daten noch trocken; RoTab. in Denen Sind Die Termine Reif und saftig; und tamr. in Denen reife Datteln Auf dem Baum leicht verwelkt. In der Modernen Terminologie Äquivalente zu den sterben TAL ‘ und qasb Stufen Angebote sind nicht in der Regel unterschieden (für Namen bei fIn FINDEN Sāyabānī, 1362 Š./1983, S .. 873-75). Frische Datteln in der Kálal (kA / arak ; Harak. lur; Karak. Jahrom, Tangestan; KARA / UK. Kermān; Harak / g. Makran) Stufe Werden selten bedient oder andere verkauft als vor Ort. Sie werden in der Regel gekocht, getrocknet, bis sie sehr hart und faltig Sindh, Dann entkernt und auf Saiten Gewinde; in of this Formular Werden Sie Eine lange Zeit. Bestimmte Sorten Werden für diesen Zweck bevorzugt: in Makran (Pakistan) sterben mozātī ; in Minab und anderswo sterben Hallo , mordār-sang , šAhani , šakar-PARA. und zarag ; in Ḵūzestān und DM Irak sterben ke / abkāb (Im Irak čebčāb ) und Bohrung / aym (Dowson und Aten, S .. 84-85, 89, 89-90). Kommerziell Karak s Sind in der Regel spröde und angenehm süß.

Normalerweise hat jedes Datum eine Grube (hasta ; pešk. lur; Kolpi. Bafq; dendel [U]. Kermān; eštak. Flosse; astok. Lārestān), obwohl bei Šahdād is also Eine kleine (26 x 18 mm) kernlos Vielfalt, von feiner Qualität, sterben so Genannte Bi-dandalū Oder hasekū (Dowson und Aten, S. 6 ;. Komīsīūn, II, S. 1651) .. für Beide genetischen und praktischen Grunden Datum Gruben Angebote sind nicht für sterben Gewinnung: von geschätzten Palmen used. Aufgrund ihrer nahrhaften Inhalt jedoch Werden Sie gemahlen manchmal Inland in Eine Mahlzeit, sterben zugeführt Wird, von Selbst oder MIT Kompositum gemischt, um Rinder ( ‘Enayat, S. 9-10; .. Ruhani, S. 248). Nach Hekmat Yaḡmā’ī (p. 253), sterben Menschen von lur used, um sie zu retten zu Mehl zu mahlen während Hungersnot. Da es keine Mühlen für Datum Gruben in Persien Sind, Sind Mengen in andere Länder im persischen Golf exportiert, wo sie im Handel für Viehfutter (Edāra, s. 16) gefräst. In Persien Datum Grube Kohle Durch Schmieden zu polieren Gold- und Silberwaren (ruhani, Seite 248) used.

von Bam. Letztere, Eine zierliche, dunkelrote Sorte und sterben teuerste in Persien, ist nicht leicht exportierbar, Weil es am Besten, WENN reif und saftig ist und unterliegt DAHER der Verderb. Das šAhani. den Grössten Teil der Ernte von Jahrom Bildet, ist sterben Geschätzte Vielfalt in Persien. der honigfarbene einšRasi von Qasr-e ŠIrin, bewertet Zweite Qualität; sterben im Handel unwichtige Termine von lur und Bafq, geerntet und bei der verbrauchte Karak Stufe; sterben kernlos porkū von Šahdād; und sterben dunkelgelbe batābe ? (; 6-8 cm lang) von Laš Sind in erster Linie lokal verbraucht. Die minderwertigen kA / Aruk Bam Wird ein Rinder (Far gefüttertšI, I / 7, S .. 77; Ruhani, p. 255; Dowson, tr. Seite 32; ‘Enayat, S .. 30-31, 37, 60, 71).

Privat und gewerbliche Anwendungen.

Arda-Korma. Dattelpaste geknetet mit Arda (Boden Sesam) und Gewürzen Wie Kardamom und Ingwer, Dann abgeflacht und Schneiden in Rauten (Shiraz); und Halwa kanafī. Dick Dattelsirup Mit Hanfsamen gemischt (Kermān; Sotūda, S. 64.). Komplexere Gebäck Enthalten kolomb / pe. gebratene pürierte Datteln mit gehackten Walnüssen Kombiniert, Zimt und Nelken, Dann in kleine Kugeln geformt, in Dünne Stücke von Hefeteig gewickelt und gebacken, in der Regel bei Nowruz (Kermān; Sotūda, S. 137.); Komac / j-e se (he) n. Zwei SCHICHTEN aus Teig aus gemahlenem Weizen Hergestellt und Sehen (Malz) Eine SCHICHT aus gestampften Daten HALT bestreut mit gemahlenen Walnüssen, Kümmel, und Nigellasamen und gebacken (Kermān; Sotūda, S. 139.); rangīnak. entkernt RoTab s, mit Walnüssen gefüllte und grosszügig mit gebratenen Mehl, Dann bestreut mit Zimt, Puderzucker, und manchmal gehackten Pistazien, und DANACH in Rauten (ursprünglich ein beschichtetes Šīrāzī süß, Aber jetzt beliebt im Ganzen Land; Hekmat, p. 142; Sāyabānī, 1362 Š./1983, P. 880).

Herstellung und verwendung von Dattelsirup und Saft. Datum Sirup (šIRA /šahd-e Korma ; robb. Seylan. Ḵūzestān; Düšow. Lur) Wird Entweder Durch frische Datteln drucken (im Durchschnitt nur 2 kg Saft pro 100 kg PRODUZIEREN und DAMIT teuer) oder Durch Daten von schlechter Qualität zu sirupartiger Konsistenz und belasten sie kochen. Der rückstand (hal. LUR) des letzteren Elle Verfahren Wird ein Rinder verfüttert (ruhani, S. 243-44 ;. Sāyabānī, 1362 Š./1983, P. 880; Dowson und Aten, S .. 114, 354). Datum Sirup Wird in Verschiedenen Süßigkeiten used, um Wahl Daten in Tonkrügen erhalten oder zu verpacken und auf Brot als Hauptgericht. In Ḵūzestān Sirup aus und Auch zu den Inseln und Emirat am persischen Golf exportiert verbraucht DM Überschuss Datum Ernte ist vor Ort; Eine Fabrik für Vakuum-Verpackung den Sirup in Metallboxen Würde in Ḵūzestān neu gegründeten ( ‘Enayat, S. 28 ;. ruhani, S. 245.).

Während in Pakistan DM Saft Phoenix sylvestris systematisch zu machen Datum Zucker gesammelt (Gur ; Balfour, I, p. 896), in Persien männlich sterilen Dattelpalmen und weibliche Bäume, sterben minderwertige Daten erzeugen manchmal angezapft Werden šira. Once Die Jungen Haben männliche oder weibliche Rispendatteln abgeschnitten Wurde, Wird ein Behälter unter der Spitze Eines jeden abgetrennten Stiel befestigt den Saft zu sammeln, sterben für Wochen oder in Weiblichen Händen steigt weiter an, sogar Monate. Es Enthält bis zu 14 Prozent Saccharose, sterben als Zucker kristallisiert, Wenn Der Saft gekocht Wird nach unten; sterben restlichen Melasse Wird für Wein oder Essig (Milne, S .. 275) vergoren. Ein weiteres alkoholisches Getränk von Terminen, ‘Araq-e Korma. Volkskrieg im 19. Jahrhundert (Schlimmer, Seite 179) im Süden von Persien.

Die Dattelpalme in der Literatur und Folklore.

Viele beiläufige Verweise auf sterben freigebig, Schatten spendenden Dattelpalme in der klassischen persischen Dichtung zu FINDEN Sind (siehe Dehḵodā, s.vv. Nakl , Korma-bon. etc.). Ein langer, nostalgisch Gedicht Lob der Dattelpalme Gewidmet von Habib Yaḡmā’ī (gest. 1363 Š./1984; von Hekmat Yaḡmā’ī zitiert, S .. 268-70), Gebürtig aus lur, ist jedoch einzigartig in der persischen Literatur.

Informationen über zeitgenössische Folklore über Dattelpalme ist spärlich sterben. Das Unglück im zusammenhang mit Schneiden Eines Gesunden Baum Wurde BEREITS Erwähnt. Bei lur Zwei Palmholzstäbchen (jarīdatayn 256) Sind unter den Armen Eines Toten gelegt, IHM zu Dienen oder sie als Personal am Tag der Auferstehung (Hekmat Yaḡmā’ī, S. 254-55) 🙂 mit dem Thron Vers (Koran 2 eingeschrieben .. daruber Hinaus Wird der Trauerzug von einem Mann geleitet, der auf Seinen Schultern Zwei grüne Palmwedel Trägt, with the Leichnam begraben Werden; es wird Angenommen, Dass, solange this Wedeln frisch bleiben, die Toten von Individuum frei sein “Qual und den Druck des Grabes sterben” (Hekmat Yaḡmā’ī, S .. 377). Während der Trauerzeremonien auf’ašURA «(10 Muharram) Eine große Hölzerne Struktur genannt Nakl. war etwas Eine Dattelpalme Ahnelt, Wird in Einigen Bahre von Imam Ḥosayn paradierten Symbolische Teilen von Persien als.

In der Vergangenheit gab es offenbar gewesen Handwerkern Zu haben, sterben so Genannte naḵlband (Lit. “Dattelpalme Tier / Assembler”), Der Zierwachsnachbildungen von Dattelpalmen und künstliche Pflanzen, Blumen und Früchten (Borhan-e qāṭe ‘. ed. Mo’īn, s.v. Ānand RAJ. S. V.).

ICH. AfšAR- und M.-R. Mohammadi, Vaza nāma-ye Yazdi. Teheran, 1369 Š./1990.

E. Balfour, Die Cyclopaedia von Indien und von Ost- und Südasien. 3. Aufl. 3 Bde. London, 1885; repr. Graz, 1967-1968.

C. J. Bamber, Pflanzen des Punjab, Lahore, 1916.

J. Chardin, Reisen in Persien. London, 1927.

F. Cumont, “Die Dura Mithraeum,” ed. und tr. E. D. Francis, in J. R. Hinnells, hrsg. Mithraic Studies I, Manchester, GB 1975, S .. 151-214.

Abū Hanifa Dīnavarī, Ketab al-NABAT. Le dictionnaire botanique. ed. M. Hamid-allah, II, Kairo, 1973.

Dioskurides, De Materia Medica. tr. J. Goodyer (1655), hrsg. R. T. Gunther als Die griechische Kräuter von Dioskurides. Oxford, 1934.

V. H. W. Dowson, Datum Produktion und Schutz, unter besonderer Berücksichtigung der in Nordafrika und DM Nähen Osten. Rom, 1982; tr. R. Sanadgol als Tawlīd o morāqabat-e Korma. Teheran, 1370 Š./1991.

Idem und A. Aten, Termine. Handhabung, Verarbeitung und Verpackung. Rom, 1962.

Draxt-î āsūrīg. ed. und tr. Y. Mahyar Nawwābī, Teheran, 1346 Š./1967.

Ebn WAHšIya, Ketābal-felāḥat al-Nabatiya. FACS. ed. 7 Bde. in 5, Frankfurt am Main, 1984.

Edāra-ye koll-e kešāvarzī-e Ḵūzestān, Amar-nāma-ye Nakilat-e Ostān-e Ḵūzestān. N. P. 1365 Š./1986 (Vervielfältiger).

J. Elfenbein, Ein Vokabular von Marw Baluchi. Neapel, 1963.

R.’Enāyat, Lorma-ye Īrān. Teheran, 1347 Š./1969 (Vervielfältiger).

L. Erbe, “Datum,” Ich bin Encyclopedia Americana VIII, 1984, p. 519.

B. Farahvašich, Vaza nāma-ye Kuri. Teheran, 2535 = 1355 Š./1976.

M.-H. weitšich, “ Elal-e rokūd-e Saderat-e Korma-ye Iran,” Īrān-e Ābād 1/8, 1339 Š./1960a, S .. 83-86.

idem, “Lorma-ye Iran,” Īrān-e Ābād 1/7, 1339 Š./1960b, S .. 76-78.

García de Silva y Figueroa, L’Ambassade de Don Garcia de Silva Figueroa en Perse. tr. A. de Wicquefort, Paris, 1667.

E. Gauba, “Botanische Reisen in der persischen Dattelregion,” Annalen des Naturhistorischen Museums in Wien 57, 1949-1950, S. 42-52. 58, 1951, S. 13-32. 59, 1952-1953, S .. 119-34.

Gomrok-e Iran, SAL-nāma-ye Amar-e bazargani-e ḵārejī-e. SAL-e 1369. Teheran, 1370 Š./1991.

N. Hamadani, “Balūčestān,” Īrān-e Ābād 1/11, 1339 Š./1960, Pp. 35-39.

EIN. Hekmat Yaḡmā’ī, Bar Sahel-e KAVIR-e namak. Teheran, 1368 Š./1989.

F. Hekmat, Die Kunst der persischen Koch. New York, 1961; repr. Teheran, 1349 Š./1970.

W. B. Henning, “Ein Pahlavi Gedicht,” Ich bin Ausgewählte Publikationen. Acta Iranica 15, Leiden, 1977 Seiten. 349-56.

M. Honari, “Die bedeutung de palmier-dattier dans la vie des habitants de Xor,” Objets et mondes 11, 1971, pp. 49-58.

A. A. Hussain ( ‘A.-A. Ḥosayn), Dattelpalmen und Termine mit Empfehlung: Ihren Plagen im Irak. Bagdad, 1974; tr. EIN. Tabib-nežād als Deraḵt-e Korma wa Afat o bīmārīhā-ye ān dar’Erāq. Ahvāz, 1368 Š./1989.

M.-M. Ja’fari, “Lorma-bon wa Vazaha-ye vābasta sein ān dar Farsi-e Dāstestān,” Pažūheš-nāma-ye Farhangestān-e Zaban-e Īrān II, 1356 Š./1977, S .. 63-94.

G. Jazayeri, Zaban-e ḵᵛorākīhā. 3. Aufl. Teheran, 1354 Š./1975.

E. Kaempfer, Amoenitatum Exoticarum Politico-Physiko-Medicarum. Lemgoviae (Lemgo), 1712.

K. Kamioka und M. Yamada, Lārestāni Studies ich. Lari Grundwortschatz. Tokyo, 1979.

Š kia, “Lorma-bon wa Vazaha-ye vābasta sein ān dar Farsi-e Jahrom,” Pažūheš-nāma-ye Farhange-stan-e Zaban-e Īrān I, 1354 Š./1976, S .. 85-102.

Komīsīūn-e Melli-e Yūneskū dar Īrān, ich ranntešahr. 2 Bde. Teheran, 1342-1343 Š./1963-64.

F. Lajard, Recherches sur le culte du Cyprès pyramidal chez les peuples civilisés de l’Antiquité. Paris, 1854. Markaz-e Amar-e Iran, Sar-šOmari-e’omūmī-e kešāvarzī-e 1367. Teheran, 1371 Š./1992.

Abu’l-Fath Aḥmad b. Mohammad Maydani NíšAburi, al-SAMI fi’l-Asami. FACS. ed. Teheran, 1345 Š./1966.

J. L. Mayer, Englisch-Wörterbuch Baluchi. Lahore, 1909; repr. Lahore, 1975.

L. und M. Milne, Lebende Pflanzen der Welt. New York, n.d.

R. Montazemi, Honar-e àšPAZI. 9. Aufl. Teheran, 1361 Š./1982.

H. J. Moore, Jr. “Palmae ,” in K. H. Rechinger, hrsg. Flora Iranica 146, Graz, 1980.

G. pak, “‘Mahia,’ ‘mok’ dar Janūb,” Honar-e MarDom 128, 1352 Š./1973, S .. 58-73.

A. Parsa, Flore de l’ich rannte V, Teheran, 1950; VIII, Teheran, 1960.

Marco Polo, Die Reisen des Marco Polo. tr. W. Marsden, hrsg. M. Komaroff, New York, 1953.

Zakaria ‘Qazvini, ‘Ajā’eb Al-maḵlūqāt wa ḡarā’eb al-mawjūdāt. 4. Aufl. Kairo, 1970.

G. Redard, “Le Palmier à Khur,” in W. B. Henning und E. Yarshater, Hrsg. Eine Heuschrecke’s Leg. Studien zu Ehren von S. H. Taqizadeh. London, 1962, pp. 213-19.

ICH. ruhani, Lorma. Teheran, 1367 Š./1988.

A. Sāyabānī, “Lorma-ye fIn (MOG),” AYANDA 9/12, 1362 Š./1983, S .. 871-83.

idem, “Ṣanāye’-e dasti az deraḵt-e Korma,” AYANDA 10 / 2-3, 1363 Š./1984, S .. 150-59.

Sāzmān-e barnāma wa Budja-ye Ostān-e Būšehr, Barrasi-e Korma wa masā’el-e ān dar šahrestān-e Tangestan I, N.P. 1364 Š./1985 (Vervielfältiger).

M. Sotūda, Farhang-e Kermani. Teheran, 1335 Š./1956.

H. Ṯābetī, Deraḵtān-e Jangali-e Īrān. Teheran, 1326 Š./1947.

idem, Jangalhā, deraḵtān o deraḵtčahā-ye Īrān. Teheran, 1355 Š./1976.

Mohammad-Mo’men Ḥosaynī Tonokābonī (Hakim Mo’men), Toḥfat al-Mo’menin (Toḥfa-ye Hakim Mo’men ), Teheran, 1360 Š./1981.

M. J. Vermaseren, Corpus Inscriptionum et Monumentorum Religionis Mithriacae I, Den Haag, 1956.

F. Viré. “Na kh l,” Ich bin EI 2 VII, S .. 923-24.

Wezārat-e Āb o Barq, Lorma. Teheran, 1349 Š./1970.

Xusrō i Kavātān ut rētak. ed. und tr. D. Monchi-Zadeh, in Monumentum Georg Morgenstierne II, Acta Iranica 22, Leiden, 1982, S .. 47-91.

Abu’l-Qasem Maḥmūd b. ‘Omar Zamakšarī, Pišrov-e adab / Moqaddemat al-Adab, ed. M.-K. Emām, 2 Bde. Teheran, 1342 Š./1963.

R. Zamani, “Deh-e Salm,” Honar o MarDom 119-20, 1351 Š./1972, S .. 30-38.

EIN. Zargari, Gīāhān-e dārū’ī. 4. Aufl. IV, Teheran, 1369 Š./1990.

Tafel VII. Impression von Zylinderdichtung, zeigt Darius I. Zwischen zwei Palmen, dm British Museum, London, Nr. 89132. Foto mit freundlicher genehmigung des Kuratoriums des Britischen Museums.

Erschienen: 15. Dezember 1994

Zuletzt aktualisiert: 18. November 2011

Dieser Artikel ist available in Gedruckter Formular erhältlich.
Vol. VII, Fasc. 2, pp. 117-124

húšang A’lam, “Dattelpalme,” Encyclopaedia Iranica. VII / 2, S .. 117-124, online verfügbar unter http://www.iranicaonline.org/articles/date-palm (zugriff zum 30. Dezember 2012).

ZUSAMMENHÄNGENDE POSTS

  • KAPITEL XII Krankheits- und Schädlings …

    Von A. Zaid, P. F. de Wet. M. Djerbi und A. Oihabi 1. Einleitung Von diesem Kapitel ist ein Versuch, Grundlegende Informationen zu den WICHTIGSTEN Krankheiten und Schädlinge Dattelpalme zu …

  • Ursachen für spontane Abtreibung …

    Ursachen der spontanen Abort (Fehlgeburt) EIN Spontanabort oder Fehlgeburt Kann für eine frau verheerend sein, und es ist wichtig für JEDE vermeidbare Ursache zu suchen, so that … Zukünftige

  • Katzen Nur Veterinary House Calls …

    Behandlung VON FELINE Harnwegverschluss Feline Erkrankung der Unteren Harnwege (früher Katzen-urologischen Syndrom — F.U.S.) Kann lebensbedrohlich sein. Feline Erkrankung der Unteren Harnwege …

  • CDC — Parasiten, Parasiten leben in Menschlichen Haut.

    Glossar EIN Anämie: Eine Verringerung der Anzahl von roten Blutzellen oder in der Menge von Hämoglobin Zirkuliert. Antikörper: (. Auch als Immunglobuline bezeichnet) Proteine, sterben im Blut oder …

  • Fruchtbarkeit, Unfruchtbarkeit, war Polyp in der Gebärmutter ist.

    Häufige Fragen Klicken Sie hier, um eine frage An unsere Experten- Abgibt lesen Sie please sterben häufig gestellte Fragen, vor der Einreichung. Was ist der Zweck von Lupron in IVF? Die erste …

  • Concentric Bandscheibenvorwölbung Definition

    Whiplash und Whiplash Milde traumatische Hirnverletzung im zusammenhang mit Postkommotionellen Syndrom (PCS): Aktuelle Literatur Von Arthur Croft, DC, MS, MPH, FACO Diejenigen, sterben mit meinen …